ADTECH

Börsengang von Adform steht kurz bevor

26. November 2018 (ft)
Bild: energepic - pexels

Nur wenige reine Adtech-Unternehmen haben bisher den Schritt an die Börse getan. Neben Criteo, Rubicon Project und The Trade Desk reiht sich nun auch ein europäisches mit Adform in die kurze Liste ein. Das dänische Adtech-Unternehmen erhofft sich durch den Börsengang rund 100 Millionen Euro zusätzliches Kapital zu sichern und so das weitere Wachstum voranzutreiben. Der Börsengang ist für Ende November geplant und steht damit kurz bevor.

Adform hat sich seit der Gründung 2002 von einem kleinen Unternehmen aus Kopenhagen zu einem weltweiten Adtech-Anbieter mit über 850 Mitarbeitern in 24 Ländern entwickelt, der sowohl für die Einkaufs- wie auch Verkaufsseite Technologien zur Verfügung stellt. Der Fokus liegt dennoch klar auf der Buy-Side, welche auch aktuell 84 Prozent der Einnahmen erwirtschaftet.

Bis Ende September 2018 konnte das Unternehmen Nettoumsätze in Höhe von 47,1 Millionen Euro verzeichnen und liegt damit im Jahresvergleich etwa 16 Prozent höher. Im gesamten Jahr erwartet Adform bis zu 69 Millionen Euro umzusetzen. 2017 beendete Adform das Jahr mit 59, 5 Millionen Euro Nettoumsatz.

Für 2019 sieht das Unternehmen seine Nettoumsätze auf 88 bis 92 Millionen Dollar steigen. Das ehrgeizige mittelfristige Ziel lautet: das derzeitige Umsatzwachstum zu verdoppeln.

Wie das Unternehmen mitteilt, befindet sich Adform aktuell im Bookbuilding-Verfahren. Die Notierung an der Nasdaq Copenhagen und der erste Handelstag sind für den 30. November geplant.