ADTECH

CMP-Anbieter Usercentrics erhält Millionenfinanzierung

18. September 2018 (ft)
Bild: thedigitalway;CC0 - pixabay.com

Der deutsche Consent Management Platform (CMP) Anbieter Usercentrics hat sich, kein Jahr nach der Gründung, in einer aktuellen Finanzierungsrunde eine Wachstumsinvestition in Millionenhöhe gesichert. Die Plattform erhebt und stellt derzeit mehrere Millionen Nutzer-Einwilligungen (eng. Consents) für namhafte Unternehmen, Agenturen und Werbetechnologie-Anbieter in der Minute bereit, die nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für die Erhebung von personenbezogenen Nutzerdaten nötig geworden sind.

Mit dem neuen Kapital wird Usercentrics den Ausbau des Kerngeschäfts forcieren und die Expansion in neue Märkte, darunter europäische Länder und die USA, angehen. Im Rahmen der Wachstumsstrategie ist auch der Ausbau des Teams geplant. Usercentrics will vor allem in den Bereichen IT, Legal, Vertrieb und Marketing neue Mitarbeiter einstellen und wachsen.

Das Münchener Technologie-Unternehmen hat für die neue und strengere Gesetzeslage im Rahmen der DSGVO und der E-Privacy-Verordnung eine Software-Lösung entwickelt. Mit der Consent Management Platform können Unternehmen die Einwilligung ihrer Website-Benutzer für die Verwendung von Web-Technologien (Cookies, Pixel usw.) einholen, verwalten und dokumentieren.

Personenbezogene Daten werden künftig nur noch mit der Einwilligung des Nutzers etwas wert sein.

(Mischa Rürup, Gründer und CEO von Usercentrics)

Die Lead-Investoren der Finanzierungsrunde sind Cavalry Ventures und Reimann Investors. Weiter engagieren sich unter anderem die Business Angels Kai Seefeldt (Productsup), Axel Täubert (Google/DoubleClick) sowie Jens Lapinski (Angel Invest Ventures).