Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Die Top Video Advertiser im Juni: Wer hat die größte Reichweite?

10. Juli 2018 (ft)
Bild: zumphoto - Adobe Stock (Dollarphotoclub)

Fußballerisch war der Juni für viele deutsche Fans eher enttäuschend und endete viel zu früh in der Gruppenphase der WM. Geworben wurde trotzdem mit Hochdruck. Wir haben das Adtech- und Marktforschungsunternehmen Gemius Adreal damit beauftragt, herauszufinden, welches Unternehmen in dieser Zeit besonders Bewegtbild nutzte, um seine Zielgruppe zu aktivieren und welche Umfelder bevorzugt wurden.

Die Adreal Analyse basiert auf ein Panel deutscher Nutzer, das als Add-on in den Desktop-Browsern von 5100 Anwendern eingebunden ist und ohne Skripte auskommt. Es trackt auf diese Weise alle ausgelieferten Ads mit und speichert die dazugehörigen Creatives auf eigenen Servern ab. Dadurch liefert Adreal genaue Daten zur Anzahl der ausgelieferten Online-Kampagnen, ihren Creatives, deren Sichtbarkeit und Verweildauern, die bespielten Werbeumfelder und errechnet die Reichweite und den Share of Voice aller gemessenen Online-Kampagnen. Leider beziehen sich alle Ergebnisse nur auf Desktop-Werbung.

Bild: Gemius Adreal Die reichweitenstärksten Advertiser; Quelle: Gemius Adreal  » Vergrösserung

Netflix setzt sich auf Platz 1 des Rankings. Mit insgesamt 110,9 Millionen Ad Impressions erreichte das Unternehmen laut Gemius-Adreal-Zahlen 11,7 Millionen Nutzer. Mehr als Dreiviertel der Video Ads lief dabei über Google – wahrscheinlich in der Hauptsache Youtube – und Facebook.

Auf dem zweiten Platz erreichte der Rasierklingenhersteller Gillette mit gerade mal 57,6 Millionen Ad Impressions immer noch 8,6 Millionen Nutzer. Im Gegensatz zum Mai hat das Unternehmen seinen Werbedruck deutlich erhöht. Im Wonnemonat kaufte das Unternehmen lediglich 26,8 Millionen Video Ad Impressions auf Desktop ein. Die Seiten der Google Group meidet der Advertiser komplett. Der größte Anteil seiner Ad Impressions lief über eine Vielzahl von Publishern.

Auch Adidas hat, pünktlich zur Fußball-WM seine Ad-Impression-Zahlen gehörig nach oben gedreht. Während das Unternehmen im Mai keine Top-Position inne hatte, schießt es nun auf den dritten Platz. 43,9 Millionen Ad Impressionen wurden von 7,9 Millionen Nutzern gesehen.

Bild: Gemius Adreal  » Vergrösserung

Ebenfalls neu im Ranking ist Braun. Wie bei Gillette laufen Dreiviertel der Ad Impressions über eine Vielzahl von Vermaktern. Als einzelner Vermakter bildet Ströer Digital den größten Anteil ab. Braun erreichte so mit 38,5 Millionen Video Ad Impressions rund 7,6 Millionen Nutzer.

Auf den Plätzen Fünf und Sechs liegen Vodafone und Edeka in etwa gleich auf. Beide Unternehmen erreichten um die sieben Millionen Nutzer. Die Lebensmittelkette konzentriert sich dabei hauptsächlich auf Inventar der Google Group und Facebook.