VIDEO

Oliver Vesper übernimmt Führung von SpotX und Smartclip

29. May 2018 ()
Bild: smartclip/SpotX Presse

Seit sieben Jahren ist Oliver Vesper nun schon in der Geschäftsführung des Video-Vermarkters Smartclip. Nun übernimmt er auch die Führungsposition für die DACH-Region bei SpotX. Hintergrund ist die Ende vergangenen Jahres vollzogene Fusion der beiden Unternehmen. In seiner neuen Rolle wird Oliver Vesper für die gemeinsame strategische Ausrichtung für Online Video von Smartclip und SpotX im deutschsprachigen Markt verantwortlich sein.

Vesper leitet bereits im Tandem mit Thorsten Schütte-Gravelaar das Unternehmen Smartclip, und verantwortet jetzt den Gesamtbereich Online Video für Smartclip und SpotX in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Thorsten Schütte-Gravelaar legt seinen Fokus weiterhin auf die strategische Entwicklung und die operative Tätigkeit des gesonderten Addressable-TV-Geschäfts.

„Das DACH-Geschäft ist und bleibt der Treiber unseres Wachstumskurses und wir sehen noch großes Potenzial im Ausbau unserer Services und unserer Produktentwicklung im In- und Out-Stream-Videobereich, auch mit Blick auf den disruptiven digitalen Werbemarkt“ kommentiert Oliver Vesper.

Den eingeleiteten Prozess der Zusammenführung will er mit seinem Team bei Smartclip als Demand-Marke für die Monetarisierung von Online Video fortführen und gleichzeitig soll die Technologie und das Plattformportfolio von SpotX weiter gestärkt werden.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 16. September 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungen und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind insbesondere das wachsende CTV Angebot, Social Networks und generell der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV-Planung und digitale Metriken für die Zukunft zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen. Zudem wollen wir auch mit unseren Experten über die heutige Messbarkeit und die Wirkungseffekte der unterschiedlichen Kanäle sprechen. Jetzt anmelden!