ADTECH

Facebook erweitert Kreis der Measurement-Partner

16. May 2018 ()
Bild: Christian Kaindl - unsplash.com / Bearb.: ADZINE

Facebook weitet seine Zusammenarbeit mit externen Measurement-Partnern aus. Werbetreibende können ihre Kampagnen auf der Seite des Social Networks von mittlerweile über 40 unabhängigen Drittanbietern verifizieren lassen. An anderer Stelle wird jedoch gekürzt. Für View Tags wird das Unternehmen in Zukunft mit einer kleinen Zahl an Partnern zusammenarbeiten, außerdem können die Tags nicht mehr mit Cookies kombiniert werden.

In den letzten Jahren hat Facebook die Einbindung von Drittanbietern zur Ad Verification in seinem sozialen Netzwerk sukzessive ausgebaut. Wie das Unternehmen nun in einem Blogpost bekanntgibt, sind in den drei Bereichen Marketing Mix Modelling, Viewability und Mobile App Measurement neue Partner hinzugekommen. Die Gesamtzahl hebt sich damit auf über 40.

Im Bereich Marketing Mix Modelling, der genutzt wird, um den Einfluss verschiedener Kanäle wie TV, Radio, Print und Digital auf die Abverkäufe zu analysieren, ist Facebook bereits seit 2016 tätig. Nun hat das Unternehmen jedoch ein spezielles Partnerprogramm in diesem Bereich ins Leben gerufen. Zu den 18 Partnern gehören unter anderem: Accenture, Analytic Edge, Annalect, Ebiquity, IPG Mediabrands, Ipsos MMA, Neustar und Nielsen.

View Tags werden eingeschränkt

View Tags wurdne 2012 eingeführt und dienten vorrangig der Messung und Verifizierung von Ad Impressions im Desktop und Mobile Browser. Aufgrund ihrer ursprünglichen Einsatzzwecke im Desktop-Bereich, funktionieren sie nach Angaben von Facebook im mobilen Bereich nicht im gleichen Maße.

Nun will das soziale Netzwerk die Verwendungszwecke der View Tags einschränken und setzt dabei auf eine kleine Zahl an Messpartnern. Zudem soll den Tags zukünftig nur noch die Impressions zählen. Jede weitere Metrik entfällt.

Die Änderungen sollen bei neuen Kampagnen ab dem 1. Juli 2018 in Kraft treten. Kampagnen, die zu dieser Zeit schon laufen, werden ab dem 1. Oktober 2018 mit geupdateten View Tags laufen.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren