Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

Wie ein Hausbauunternehmen erfolgreich Influencer Marketing einsetzt

22. Dezember 2017 (jvr)

Sechs Youtube-Influencer werden für einen Kurzurlaub in ein Musterhaus eingeladen. Dort drehen sie Videos und beschreiben wie es ist, ein Haus für sich zu haben. Am Ende ergattert das Bauunternehmen Allkauf Haus 500 qualifizierte Leads und freut sich über 100.000 neue Besucher auf der Landingpage.

Der Marketingleiter Sascha Witascheck von Allkauf Haus, einem mittelständischen Hausbauunternehmen aus dem rheinland-pfälzischen Simmern, hatte jahrelang klassische Radiospots und Anzeigenwerbung geschaltet. Allkauf Haus ist seit mehr als 33 Jahren im Fertig- und Ausbauhaus-Markt tätig – einem hart umkämpften Markt, mit zahlreichen Mitbewerbern und hoher Konkurrenz.

Um die Marke aus der Masse herauszuheben, suchte Allkauf eine kreative Idee, die anders war – untypisch für einen mittelständischen Betrieb, ohne spießig zu wirken und gleichzeitig die potenziellen Hauskäufer von morgen anspricht.

Seit sieben Jahren arbeitet Allkauf Haus mit der RPR-Unternehmensgruppe zusammen, die als Multichannelanbieter neben den Radiosendern RPR1. und bigFM Hot Music auch Online, Social Media, Mobile und Bewegtbildinventar vermarktet oder die Zielgruppen dort aktiviert. Gemeinsam mit RPR entwickelte man eine Influencer Marketing Kampagne, die potenzielle Fertighauskäufer im Alter von 25- bis 49-Jährigen mit einem Haushaltsnettoeinkommen von rund 2.500 Euro ansprechen sollte.

Foto: Thomas Stachelhaus. Sascha Witascheck, Allkauf Haus

Dabei sollten auch Menschen angesprochen sein, die sich noch gar keine Gedanken um die eigenen vier Wände machen – geschweige denn planen, ein Haus zu kaufen oder zu bauen. „Wir wollten den latenten Markt bespielen“, sagt Witascheck. Die Aktion als solche sollte so kreativ sein, dass sie sich in den Köpfen der User festsetzt und mit Allkauf Haus verbindet.

Die Idee: Insgesamt sechs Youtube-Influencer werden für einen Kurzurlaub in ein Musterhaus eingeladen, mit Grillparty und viel Spaß. Dabei drehen sie Videos und beschreiben wie es ist, ein Haus für sich zu haben. Die Videos werden auf den reichweitenstarken Social-Media-Kanälen der Influencer hochgeladen. Unter allen Teilnehmern – Follower und Nicht-Follower –, die sich die Videos anschauen, wurde ein eintägiges Grillfest im Allkauf Haus verlost. Der Gewinn: Zwei Social-Media-Fans dürfen mit ihrem Lieblings-Influencer zur Grillparty gehen.

Das Kampagnenziel war die Conversion: Möglichst viele Nutzer sollten durch die Videos angesprochen werden und auf eine Landingpage weitergeleitet werden, wo sie zum Mitmachen am Gewinnspiel aufgefordert wurden. So sollten vertriebsrelevante Leads generiert werden – also Kontakte von Interessenten, die zu Kunden werden könnten. Mit dem zahlenmäßigen Erfolg der Aktion hat weder RPR noch Allkauf Haus gerechnet: Allkauf Haus hat mit sechs Influencern, deren Gesamtreichweite knapp 4,5 Millionen Followern betrug, im zweiwöchigen Kampagnenzeitraum mehr als 2 Millionen Klicks generiert, mehr als 500 qualifizierte Leads gewonnen und insgesamt mehr als 100.000 User auf die Landingpage gelotst.

„Die Geschäftsführung und auch die Vertriebskollegen hatten uns einen Vertrauensvorschuss gegeben, sowohl was Online-Videos als auch die gesamte Influencer-Kampagne angeht“, sagt Witascheck.