DATA & TARGETING

Smartclip arbeitet mit Emetriq-Daten

13. Dezember 2017 (ft)
Bild: ktsdesign - Adobe Stock

Die Telekom-Tochter Emetriq und der Bewegtbildvermarkter Smartclip haben ihre Zusammenarbeit bekanntgegeben. Emetriq hatte bereits vor zwei Jahren damit begonnen die „Intelligent Data Alliance“, eine Datenallianz von Vermarktern und Advertisern, aufzubauen. Zu den Mitgliedern gehören unter anderem Spiegel Media und die Deutsche Telekom. Als Kooperationspartner bekommt Smartclip nun Zugang zu den Daten.

Die strategische Partnerschaft ermöglicht Smartclip eine präzisere Aussteuerung von Videowerbung, die auf die individuellen Interessen der User zugeschnitten wird. Die Einbindung der Daten von Emetriq soll die Zuordnung relevanter Zielgruppen für Werbebotschaften verbessern, wodurch Streuverluste minimiert und Budgets noch effizienter eingesetzt werden sollen. Zusätzlich fließen über Emetriq in den Methoden- und Datenmix für die Modellierung von Zielgruppen Segmente auf Basis der Daten von Adality und der GfK ein. Auf der anderen Seite profitiert Emetriq von den Smartclip-Daten.

Der Datenpool von Emetriq umfasst mittlerweile über 100 Millionen aktive Datenprofilen und ist damit einer der größten kollaborativen Datenpool Deutschlands.

„Wir freuen uns, dass wir mit Smartclip einen neuen, strategisch wichtigen Datenpool-Partner für den Video-Bereich gewonnen haben. Anhand hochpräziser Segmente wollen wir in Abgrenzung zu den dominierenden US-Playern einen deutschen Standard für das Data Driven Advertising etablieren“, so Emetriq-CEO und Co-Gründer Daniel Neuhaus.