Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Die Top Werbetreibenden im Oktober

16. November 2017 (ft)
Bild: robsonphoto - Adobe Stock

Während Mitte November die ersten Weihnachtsspots von Coca Cola und Amazon anlaufen, stellt der Oktober noch die Ruhe vor dem Sturm dar. Doch wer hat hat in dieser Zeit, noch vor dem Weihnachts-Hype, besonders aktiv und erfolgreich seine für seine Marke geworben? Die Analyse von Gemius Adreal gibt Auskunft über die am häufigsten ausgespielten Desktop-Videokampagnen im Oktober.

Die Adreal-Analyse basiert auf ein Panel deutscher Nutzer, das als Add-on in den Desktop-Browsern von 5100 Anwendern eingebunden ist und ohne Skripte auskommt. Es trackt auf diese Weise alle ausgelieferten Ads mit und speichert die dazugehörigen Creatives auf eigenen Servern ab. Die Ergebnisse werden dann auf die gesamte deutsche Internetnutzerschaft (14+ Jahre) hochgerechnet.

Dadurch liefert Adreal genaue Daten zur Anzahl der ausgelieferten Online-Kampagnen, ihren Creatives, deren Sichtbarkeit und Verweildauern, die bespielten Werbeumfelder und errechnet die Reichweite und den Share of Voice aller gemessenen Online-Kampagnen. Leider beziehen sich alle Ergebnisse nur auf Desktop-Werbung.

Facebook macht Druck

Gemius Adreal teilt die werbetreibenden Marken in fünf Industrien ein: Handel, Freizeit, Medien, Telekommunikation und Computer, Audio, Video. Im Handel hat Bauhaus die Nase vorn. Die Werbung des Baumarktes wurde von knapp 44 Prozent der Nutzer gesehen und liegt damit vor Deichmann (28,6 Prozent), dem erstplatzierten Händler im September 2017.

In der Freizeitindustrie kann Facebook mit großem Abstand auf den Zweitplatzierten die meisten Views unter den Panel-Teilnehmern verbuchen. Das soziale Netzwerk kommt ebenfalls auf knapp 44 Prozent. Im vorangegangenen Monat lag Facebook noch bei 12,2 Prozent. Der starke Anstieg könnte daher rühren, dass der Social-Media-Riese im Oktober noch offensiver mit seiner Kampagne „Mach Facebok zu deinem Facebook“ für mehr Privatsphäre und Transparenz im Netzwerk geworben hat.

Im Bereich der Telekommunikation hat Apple mit seiner Werbung für das iPhone die meisten der untersuchten Teilnehmer erreicht und setzt sich damit vor Googles Werbung für das Pixel 2, die auf dem dritten Platz landet. Die Smartphones wurden Mitte September und Anfang Oktober vorgestellt und dementsprechend stark beworben. Nur knapp vor der Pixel 2-Werbung liegt Sony Xperia. Hier wurde das neue Smartphone XZ1 bereits im August vorgestellt.

Bild: Gemius Presse  » Vergrösserung

In der Computerindustrie belegt das Hamburger Unternehmen Jimdo den ersten Platz. Die Plattform zur Webseitenerstellung schafft es damit, sich noch vor Google Home, Samsung, HP und Amazon Echo zu platzieren.