MOBILE

Zum Schütteln: „Das Örtliche“ setzt auf interaktive Audiowerbung

19. October 2017 (ft)

Spot hören, Smartphone schütteln und App herunterladen. Das ist der Plan, den das Telefonverzeichnis „Das Örtliche“ bei seiner neuen Audio-Kampagne verfolgt. Das dafür verwendete „Shake-me“-Format macht es möglich, mittels Smartphone-Sensorik auf Bildschirmeingaben zu verzichten.

In Zusammenarbeit mit dem nationalen Audiovermarkter Spotcom, dem Agenturnetzwerk Publicis Media und dem technischen Partner Adswizz setzte „Das Örtliche“ im August die erste deutschlandweite Shake-me-Kampagne um. Ziel der Kampagne war es, App-Downloads zu generieren. Im Spot wurde der Hörer zweimal zum Schütteln seines Smartphones aufgefordert. Dadurch gelangte er direkt in den jeweiligen App-Store. Im dreiwöchigen Kampagnenzeitraum wurden mehr als 500.000 Ad Impressions ausgeliefert. Die Schüttelfunktion wurde dabei 5.560 Mal angewendet – eine Interaktionsrate von 1,1 Prozent.

„Audio war schon immer ein Interaktionskanal, z. B. in der Form eines Radioprogramms, und wird auch in Zukunft ein bedeutsamer Interaktionskanal sein. Intelligente Sprachassistenten verleihen dieser Entwicklung eine neue Dynamik. Shake-me greift diesen Trend auf und schafft eine natürlichere, intuitivere Interaktion mit dem Nutzer als bloßes Klicken auf ein Banner. Das spiegelt sich auch im Erfolg der Kampagne wider“, freut sich Sven Rühlicke, Geschäftsführer Digital von Spotcom.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Programmatic- & Data-Strategien für den Mittelstand am 23. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Was macht Programmatic Advertising für den Mittelstand attraktiv? Wir sprechen mit Media-Experten, um zu erfahren, welches Anforderungsprofil Unternehmen haben sollten, dass sich der Einsatz von Programmatic auszahlt und welche Strategien und Ansätze es auch für mittlere Mediavolumen gibt, insbesondere Programmatic erfolgreich für die eigene Kommunikation zu nutzen. Jetzt anmelden!