Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA & TARGETING

Dentsu Aegis rüstet sich für DSGVO

26. Oktober 2017 (ft)
Bild: Dentsu Aegis Presse Dr. Stefan Drewes

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wirft ihre Schatten voraus. Das Agenturnetzwerk Dentsu Aegis baut im Zuge der bevorstehenden Verordnung die Expertise im eigenen Netzwerk aus. Ab sofort verstärkt Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter Dr. Stefan Drewes das Agenturnetzwerk als externer Berater.

Drewes soll die Agenturgruppe standortübergreifend insbesondere bei der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) unterstützen, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt. Während er auf den deutschen Markt fokussiert ist, heuerte bereits im Juni der Brite Mark Keddie als Global Data Protection Officer für das gesamte Netzwerk an.

Zu den Beratungsschwerpunkten von Stefan Drewes zählen neben der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung auch Big Data, Predictive Analytics und Dialogmarketing. Drewes ist zudem zugelassener Prüfer für die Bereiche Recht bzw. Technik im Rahmen des ADCERT Datenschutzsiegels.

Die DSGVO stellt eine einschneidende Veränderung dar und ist insbesondere für unsere zunehmend datengetriebene Industrie eine große Herausforderung. Dennoch möchten wir sie als Chance begreifen – dafür müssen wir die Verordnung in all ihren Facetten betrachten und die möglichen Auswirkungen für unser Geschäft und das unserer Kunden bewerten.

(Ulrike Handel, CEO Dentsu Aegis Network Deutschland)

Die Datenschutzgrundverordnung ist ab dem 25. Mai 2018 direkt und unmittelbar anwendbar und regelt EU-weit den Umgang mit personenbezogenen Daten. Ein zentraler Aspekt ist der Rechenschaftsgrundsatz, der in Zukunft umfangreiche Dokumentationen und Nachweise zur Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung erfordert.