Adzine Top-Stories per Newsletter
DIGITAL MARKETING

Dentsu Aegis holt neuen Chief Product Officer für Deutschland

6. July 2017 (ft)
Bild: Dentsu Aegis Presse

Dentsu Aegis hat eine neue Führungsposition in seinem deutschen Agenturnetzwerk geschaffen. Werner aus den Erlen soll ab Oktober als Chief Product Officer die Weiterentwicklung datengetriebener Geschäftsmodelle und digitaler Produkte für die Gruppe vorantreiben. Er verantwortet damit unter anderem die Ausrichtung der Data-Strategie und des Produktportfolios von Dentsu Aegis Deutschland.

Aus den Erlen stieg 2007 bei Vivaki (heute Publicis Media) in die Agenturbranche ein. Dort wurde er 2010 zum Chief Technology Officer (CTO) berufen und war als Mitglied des Management Boards für die Bereiche Forschung, Data und Technologie der Gruppe verantwortlich. 2014 wechselte er in gleicher Funktion zur GroupM und war in dieser Zeit für die erfolgreiche digitale Weiterentwicklung und den Ausbau agentureigener Technologien verantwortlich. Seit 2015 übernahm er als Chief Product Officer neben der CTO-Verantwortung weitere Kernaufgaben der Produktentwicklung und –innovation für die Gruppe. Vorherige Stationen waren RTL und Thyssen Krupp Steel.

Dr. Ulrike Handel, CEO Dentsu Aegis Network Deutschland, kommentiert: „Die Personalie ist für uns richtungsweisend und zentraler Baustein unserer Ausrichtung als Gruppe. Und ich freue mich natürlich ganz besonders, dass wir Werner aus den Erlen als CPO für Dentsu Aegis gewinnen konnten. Als einer der Top Datenstrategen wird er uns in der Digitalstrategie und der Produktentwicklung für unsere Kunden weiter voranbringen.”

EVENT-TIPP ADZINE Live - Advertising Strategien für "Mobile Only" Audiences am 24. March 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Es ist kein Geheimnis mehr, dass der mobile Screen mittlerweile am häufigsten genutzt wird, um digitale Medien zu konsumieren, dabei ist er auch der persönlichste Medienquelle für die Nutzer. Das Gebot "Mobile First" haben viele Werbetreibende daher schon erkannt, wenn auch nicht immer umgesetzt. Nun hört man immer öfter, dass die Zahl der Menschen, die ausschließlich das mobile Device nutzen wächst. Wir wollen herausfinden, wer diese Nutzer sind und ob man für diese Konsumentengruppe tatsächlich einen vollständigen Mobile-Funnel aufsetzen sollte. Welche weiteren Screens sollten dabei dennoch eine Rolle spielen, an denen Mobile Nutzer nicht vorbeikommen. Wir haben die passenden Experten, um diese Punkte herauszufinden. Jetzt anmelden!