Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

Weibliche Dominanz unter Influencern auf Instagram

12. Juni 2017 (ft)
Bild: Edu Lauton; CC0 - unsplash.com

Instagram entwickelt sich immer mehr zur ersten Anlaufstation für Influencer. Unter ihnen haben laut einer aktuellen Studie die Frauen ganz klar die Nase vorn. 68 Prozent der Influencer sind weiblich. Und auch generell sind Frauen auf der Plattform weit aktiver als ihre männlichen Kollegen. Sie posten mehr, öfter und lassen sich auch durch Posts eher zum Kauf anregen.

Für die vom Influencer-Netzwerk IndaHash durchgeführte Studie wurden 2285 auf Instagram registrierte Influencer befragt und ihre Posts und Kommentare ausgewertet. Dabei zeigte sich nicht nur eine klare Dominanz des weiblichen Geschlechts, sondern auch ein ausgeprägtes professionelles Selbstverständnis.

So sehen mehr als die Hälfte von ihnen (64 Prozent) darin einen Beruf – oder zumindest eine Berufung –, entwickeln eine Vision und eine Strategie für ihre Posts und wollen ihre Präsenz professionell aufbauen und nutzen. 61 Prozent posten dabei mindestens einmal täglich. Unter den weiblichen Instagrammern geben 89 Prozent an, dass sie sich mehrere Stunden täglich mit Social Media und ihren Posts beschäftigen. Sehr beliebt sind dabei Selfies (56 Prozent), Mode (40 Prozent) und Reisen (34 Prozent).

Auch auf die Frage: „Wer beeinflusst eigentlich die Influencer?“ will die Studie eine Antwort haben. Neben anderen Influencern oder Social-Media-Nutzern haben Freunde den größten Einfluss auf ihre Einstellungen – wesentlich mehr als Medien. Generell entspricht die Mediennutzung der jungen Generation und unterscheidet sich damit deutlich vom Durchschnitt der Bevölkerung: Knapp die Hälfte der Influencerinnen und Influencer nutzt kein Fernsehen. Stattdessen schauen sie häufig mehrere Stunden am Tag Online-Videos. Viele Influencer sehen sich sogar in direkter Konkurrenz mit dem Fernsehen. So sagen 77 Prozent, dass sie in Wettbewerb mit den klassischen Medien stehen.

Barbara Soltysinska, Mit-Gründerin von IndaHash: „Natürlich freue ich mich über diese Frauen-Power in Social Media. Influencerinnen treiben Trends voran und funktionieren gewissermaßen wie ein Kommunikationskanal. Ihre Follower und Followerinnen vertrauen ihnen – und darum hat das, was sie posten großes Gewicht und großen Einfluss. Influencer nehmen ihre Aufgabe sehr ernst und bilden eine echte Alternative zu klassischen Medien und zur Werbung.“