Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

Twitter gewinnt Nutzer, verliert Umsatz

27. April 2017 (ft)
Foto: unsplashed.com cco-Lizenz

Das erste Quartal dürfte Jack Dorsey, CEO von Twitter, mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen. Anlass zur Freude gibt der starke Zuwachs an Nutzern im ersten Quartal. Seit Jahren hat das Unternehmen nicht mehr so viele Nutzer in einem Jahresviertel bei sich begrüßen dürfen. Entgegengesetzt zur Nutzerzahl entwickelt sich jedoch der Umsatz des Unternehmens. Grund dafür: schwindende Werbeeinnahmen.

Im ersten Quartal meldeten sich neun Millionen neue Nutzer bei Twitter an. Die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer des Netzwerks wuchs damit im Jahresvergleich um sechs Prozent, von 319 Millionen auf 328 Millionen.

Gegen die roten Zahlen, die das Unternehmen schon von seit der Gründung schreibt, ändert das allerdings wenig. Ganz im Gegenteil, der Umsatz von Twitter sinkt in Q1 2017 im Jahresvergleich um acht Prozent auf 548 Millionen US-Dollar. Ausschlaggebend dafür sollten die geringeren Werbeeinnahmen sein. Wie auch die Konkurrenz erzielt Twitter einen Großteil seiner Umsätze durch Werbung. Allerdings gingen die Erlöse daraus im Jahresvergleich um elf Prozent zurück. Dorsey sieht das Unternehmen trotzdem auf einem guten Weg. Twitter würde mittlerweile besser auf die Bedürfnisse seiner Nutzer eingehen.