PROGRAMMATIC

Scout24 hat Erfolg mit Header Bidding

26. April 2017 (ft)
Bild: robodread - Dollarphotoclub.com/Adobe Stock

Schon seit Mitte des letzten Jahres vermarktet die Scout24-Gruppe seine Seiten ImmobilienScout24, AutoScout24 und FinanceScout24 mittels Header Bidding. Nun Veröffentlicht der Anbieter von Publisher-Monetarisierungslösungen OpenX erfolgreiche Zahlen aus der Zusammenarbeit mit dem Vermarkter. Die Gruppe erzielte eine Umsatzsteigerung von über 34 Prozent.

Seit Implementierung der Lösung sind die Impressions um knapp ein Drittel angestiegen und der durchschnittliche eCPM ist um 28 Prozent gestiegen. In einem nächsten Schritt soll die Technologie für alle bestehenden Sprach- und Länderversionen des Unternehmens ausgerollt. Nach Angaben von Scout24 haben sich die Anzeigenqualität und -menge der werbenden Marken durch die weitere Öffnung von Scout24Media im programmatischen Bereich nicht verändert.

Marc Hundacker, Vice President Scout24Media, zeigt sich über den Lösungsansatz sehr zufrieden: „Es war noch nie so einfach, deutlich mehr Umsatz zu erzielen. OpenX hat uns mit der Header Bidding-Lösung einen perfekten Service geliefert. Damit gelang es uns, die Ressourcen auf operativer Ebene möglichst gering zu halten, nicht nur für die Integration, sondern vor allem im Handling.“

„Header Bidding beendet für Publisher ein akutes Problem in der Vermarktung, es löst den Wasserfall auf und gibt so den Publishern wie Scout24Media, dem Digitalvermarkter der Scout24-Gruppe ein Höchstmaß an Flexibilität“, erläutert Richard Kidd, Vice President, Head of Business Development, EMEA OpenX. „Werbetreibende verlangen Transparenz und Vertrauen in den programmatischen Mediaeinkauf. Jede einzelne Impression bietet unendlich viele Informationen und die Nachfrageseite sieht sehr genau, für welche Impression es sich lohnt wieviel zu bieten.“