Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Mobile 360-Grad-Werbung zeigt Wirkung

31. March 2017 (ft)
Bild: Peggy Stein - Adobe Stock

Die erste Performance-Analyse eines mobilen 360-Grad-Werbeformats von Yahoo zeigt: Nutzer fühlen sich von Werbung durch den Einsatz von 360-Grad-Content stärker angesprochen. Das Post-Click-Werbeformat Yahoo Tiles, das aus einem Native Ad heraus gestartet wird, steigerte bei den Teilnehmern einer Umfrage im Vergleich zu klassischen mobilen Landingpages das Markeninteresse um 85 Prozent und verzeichnet eine um 68 Prozent höhere Kaufabsicht.

Die Analyse beruht auf einer Befragung von 626 Teilnehmern, denen das mobile 360-Grad-Werbeformat Yahoo Tiles aus den Bereichen Technologie, Film und Streaming gezeigt wurde. Dabei war die Kategorie Streaming am effektivsten. Hier verweilten die Nutzer durchschnittlich 80 Sekunden.

Das Format wurde 2016 veröffentlicht und soll eine Alternative zu klassischen Landingpages bieten. Dafür wird der Nutzer nach dem Klicken eines Werbemittels auf eine mobilen Landingpage mit 360-Grad-Rundumsicht und ist damit mit einem kürzlich veröffentlichten Werbemittel der Kreativ-Agentur bam! vergleichbar.

Die Befragten reagierten auf dieses Format positiv. Fast die Hälfte hat Yahoo Tiles im Vergleich zu klassischer Werbung als deutlich ansprechender wahrgenommen. Insgesamt verweilten Nutzer länger auf diesem Format als auf klassischen mobilen Webseiten.
Eva Herzog, Head of Research bei Yahoo, erklärt: „Die Möglichkeit, neue Elemente zu spielen, die die Marke werblich von anderen abhebt, ist bei diesem Werbeformat im Vergleich zu klassischen mobilen Landingpages weitaus größer."

Zudem soll laut Umfrage auch die Kaufabsicht nach dem Besuch des 360-Grad-Ads größer gewesen sein. Ein Viertel der Befragten animierte es stärker zum Kauf. Die klassische Landingpage kam hier nur auf 15 Prozent. Das Markeninteresse steigerte sich im Vergleich um 85 Prozent.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Wie vertragen sich App-Advertising und Tracking mit Apple-Update und aktuellem Datenschutz? am 12. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wie verändern sich gerade die Möglichkeiten rundum Apps hinsichtlich Tracking, Analyse und Advertising aufgrund der neusten Apple System-Updates und verschärfter Datenschutzbestimmungen. Ist die mobile Welt weniger betroffen, da Cookies weniger bedeutsam sind? Dennoch spielt der User-Consent auch für Apps eine zentrale Rolle. Wie verändert aktuell die Consentabfrage auf unterschiedlichen Ebenen die Verfügbarkeit von Daten für Marketingzwecke? Diese und viele andere Fragen zum Thema wollen wir mit unseren Gästen diskutieren und uns gegenseitig updaten. Jetzt anmelden!