Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA & TARGETING

Emetriq will Brand Advertiser mit neuen Zielgruppensegmenten locken

8. März 2017 (jvr)

Der deutsche Daten-Marktplatz Emetriq erweitert sein Angebot durch die Bereitstellung neuer Zielgruppensegmente. Mit der Einführung der „Branded Segments“ bietet die Deutsche Telekom-Tochter eine unabhängige Lösung für Vermarkter, Advertiser und Agenturen, die vom Datenpool profitieren sollen.

Adobe Stock vadimvt

Emetriq bietet von nun an zwei Varianten des Produkts. In der „Pure“-Version werden bestehende Zielgruppen der angebundenen Datenanbieter 1:1 zur Verfügung gestellt. Mit der „Extended“-Version, sollen die Segmente mittels Look-a-like Modellierung basierend auf vorhandenen Daten aus dem Datenpool veredelt werden. Emetriq will so den Zugang zu qualitativ hochwertigen Daten auf den unterschiedlichsten Endsystemen bereitstellen. Die Datenherkunft soll für alle Beteiligten transparent bleiben.

Für Datenanbieter – dies können Data-Pure-Player wie die GfK oder Adality, aber auch Online-Shops, Portale oder Verlagsableger sein -, bietet diese Lösung eine zusätzliche Umsatzquelle. Den Vertrieb übernimmt Emetriq, die Distribution erfolgt an alle gängigen Programmatic Plattformen, also SSPs, DSPs sowie den Adserver-Systemen. Die Abrechnung der Branded Segments erfolgt nach einem nutzungsabhängigen TKP.

„Ich freue mich sehr, dass wir die Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass Data Provider und Advertiser voneinander profitieren können. Bislang sind transparente und hochwertige Daten für den deutschen Markt rar. Unser Ziel ist es, Interessen zu vereinen und eine Plattform zu bieten auf der wir den Zugang zu qualitativen Daten und somit auch einen faireren Wettbewerb ermöglichen können“, erklärt Daniel Neuhaus, CEO und Co-Founder der emetriq GmbH.

Mehr zum Geschäftsmodell von Emetriq lesen Sie hier.