SEARCH MARKETING

Drei Wörter oder mehr – Suchanfragen werden immer länger

24. März 2017 (ft)
Bild: fxxu; CC0 - pixabay.com

Über die Jahre hat Google seinen Suchmaschinenalgorithmus dahingehend optimiert, immer längere, komplexere Suchanfragen beantworten zu können. Eine aktuelle Studie des amerikanischen SEO-Tool-Anbieters Ahrefs macht deutlich, wie viel der Anteil aus langen Suchanfragen, dem Long-Tail, wirklich ausmacht.

Die Untersuchung zeigt, dass in der Verteilung der Google-Suchanfragen, der größte Teil aus mindestens drei Wörtern und fast die Hälfte (42 Prozent) aus fünf oder mehr Wörtern besteht. Die Ergebnisse basieren auf einer Analyse von insgesamt 1,4 Milliarden Keywords. Suchen mit einem Wort machen lediglich 2,8 Prozent der Fälle aus.

Bild: Ahrefs

Die Zahlen legen eine klare Tendenz in Richtung Long-Tail. So werden pro Monat knapp 97 Prozent aller unterschiedlichen Suchanfragen weniger als 50 mal gestellt.

Suchvolumen wird durch kurze Surchanfragen beherrscht

Dagegen werden Suchanfragen mit nur einem Wort, wie zum Beispiel youtube, im Monat wesentlich häufiger gestellt, als solche, die aus mehreren Wörtern bestehen. Erwartungsgemäß besteht eine starke Korrelation zwischen der Länge einer Suchanfrage und der Häufigkeit, in der sie auftritt.

Bild: Ahrefs

Allerdings zeigt die Untersuchung auch, dass lange Suchanfragen nicht zwangsläufig zum Long-Tail gehören müssen. So hatten 9,3 Prozent der Suchanfragen, die über eine Million Mal im Monat abgerufen wurden, mehr als drei Wörter.

Die meisten Suchanfragen sind kurz

Eine von Ahrefs ausgestellte Search Demand-Kurve zeigt, dass sechs Prozent der Suchanfragen insgesamt etwa zwei Drittel (63 Prozent) des Suchvolumens ausmachen. Der Long-Tail macht hingegen nur 37 Prozent des Suchvolumens aus.

Bild: Ahrefs