Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Steffen Hopf hat Yahoo verlassen

3. Februar 2017 (jvr)
Steffen Hopf / Yahoo Presse

Steffen Hopf hat Yahoo Deutschland auf eigenen Wunsch verlassen. Damit endet Hopfs zweites Engagement beim Internetkonzern. Hopf war bereits bis 2011 Saleschef von Yahoo, wechselte dann aber zum Werbenetzwerk Specific Media. 2013 wurde er dann von Yahoo zurückgeholt und zunächst zum Managing Director Deutschland berufen.

Hopf war in seiner zweiten Yahoo-Ära am Ende als Vice President für die mitteleuropäischen Kernmärkte Frankreich und Deutschland zuständig. In dieser Position war er für alle Vermarktungsaktivitäten und die strategische Ausrichtung der Verkaufsteams in Deutschland und Frankreich verantwortlich.

Zuvor leitete er als Managing Director & Country Commercial Director das Geschäft für Yahoo Deutschland. Dieser Position ging die Tätigkeit als Director Sales & Stellvertretender Geschäftsführer von Yahoo Deutschland voraus. Von September 2011 bis April 2013 war er als Geschäftsführer von MySpace/ Specific Media tätig. Zwischen 2006 und Herbst 2011 hatte er bereits verschiedene Sales-Positionen bei Yahoo Deutschland inne. Zu seinen weiteren Stationen zählen wallstreet:online AG sowie WEB.DE und GMX.
Für ihn wird Kristina Carlet Stagno, derzeit EMEA Senior Director of Partner Markets, die Geschäfte von Hopf übernehmen. Im offiziellen Yahoo-Statement heißt es:

We can confirm that Steffen Hopf, Yahoo’s Vice President of France and Germany, has decided to leave Yahoo. We are grateful to Steffen for his many contributions to the business during his time with the company. Kristina Carlet Stagno, currently Yahoo’s EMEA Senior Director of Partner Markets, is now Yahoo's first Head of Continental Europe and MENA which includes responsibility for Yahoo's French and German Businesses

(Yahoo-Sprecher)

Yahoo steckt derzeit in einer Übergangsphase. Das Internetgeschäft von Yahoo wurde im Sommer vom US amerikanischen Telko-Anbieter Verizon für 4,8 Mrd. US Dollar übernommen. Allerdings ist dieser Megadeal offiziell noch nicht abgeschlossen.