Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC

DCMN steigt mit Übernahme in Mobile Programmatic ein

15. Februar 2017 (ft)
Bild: ra2_studio - Adobe Stock

Die Mediaagentur DCMN hat die Übernahme von Realzeit bekanntgegeben. Die Akquisition der programmatischen Werbeplattform für mobiles Marketing ebnet DCMN den Weg ins Programmatic Geschäft und ermöglicht dem Unternehmen sein bestehendes Angebot an Werbetechnologien für mobile und TV-Werbung auszubauen. Ziel sei es, programmatische Lösungen auch für traditionelle Medien anzubieten.

Durch die Integration der Realzeit-Plattform in sein bestehendes Portfolio von Attributionstechnologien für mobile und TV-Werbung will DCMN programmatische Kampagnen nicht nur im mobilen Bereich, sondern auch in TV und Radio ausspielen. Die Übernahme ist ein erster Schritt im Hinblick auf die Zielsetzung von DCMN, den Markt für programmatische Werbung in traditionellen Medien zu gestalten. Zu den Kunden der Agentur zählen unter anderem Spreadshirt, Gameloft, Outfittery und Jimdo

Der bisherige Kundenstamm des 2014 von einer Gruppe Physiker gegründete Unternehmen Realzeit umfasst unter anderem Zalando und PayPal. Das gesamte Team – einschließlich der Gründer Christian Graf, Markus Düttmann und Heiko Schmidle – wird vollständig in die Technologie-Abteilung von DCMN integriert, wobei Christian Graf die Position des Chief Technology Officer bei DCMN übernimmt.

Andreas Dengler, Mitgründer und Geschäftsführer von DCMN, versteht die Übernahme als eine Vorbereitung auf die rapiden Veränderungen der Medienbranche: „Wir erwarten, dass innerhalb der nächsten Jahre TV und andere traditionelle Medien weltweit auch auf programmatischen Werbeplattformen verfügbar werden – ein Trend, den wir bereits heute in den USA beobachten können. Unsere Kunden sind zukunftsorientierte digitale Marken, die bereits im Online- und Mobilbereich Werbeflächen programmatisch kaufen. Wir erwarten, dass sie Early Adopters der programmatischen Werbung auf traditionellen Werbekanälen wie z.B. im TV oder Radio sein werden. Unser Plan ist es, die Realzeit-Technologie auszubauen und auf die nächste Ebene zu bringen, indem wir, basierend auf ihrer Plattform programmatische Lösungen für traditionelle Medien anbieten werden.“