ADTECH

TUIfly baut eigene Adtech-Kompetenz auf

23. November 2016 ()
Dollarphotoclub.com Bild: policas

Die Ferienfluggesellschaft TUIfly – bald im Airline-Verbund mit Air Berlin und Etihad's Niki - will im Data Driven Advertising die Kontrolle über die eigenen Werbedaten erhalten. Aus diesem Grund baut das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Plattformanbieter Adform seine Adtech-Kompetenz im eigenen Haus auf. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Fullstack-Lösung, bei der die nötigen Komponenten aus der Hand eines Adtech-Anbieters kommen.

TUI fly will mit der Adtech-Lösung Werbekampagnen für das eigene Buchungs- und Reiseportal selbstständig ausliefern und dabei auf eine personalisierte Werbeansprache setzen. Mittels Business Rules kann TUIfly nun über die DMP steuern, welcher Adressat welche Werbebotschaft erhält. Man erhofft sich so, das Werbebudget nicht nur planbarer, sondern auch effizienter einsetzen zu können. „Mit einer eigenen DMP sind die Werbemöglichkeiten viel personalisierter. Einzelne Zielgruppensegmente können mit ganz spezifischen Werbebotschaften über zahlreiche digitale Kanäle hinweg angesprochen werden “, erklärt Carina Reinisch, Head of Performance Marketing TUIfly.

Der neue Adtech-Ansatz bei TUIfly besteht aus einer Data-Management-Platform (DMP), Demandside-Platform (DSP) und einem Adserver. Für TUIfly offenbar ein alternativoser Ansatz wie Carina Reinisch erklärt: „Unsere Wahl ist letztendlich auf eine Fullstack-Lösung gefallen, weil wir so den Aufwand für den Umgang mit verschiedenen Schnittstellen vermeiden. Der wäre bei einer Best-of-Breed-Lösung unvermeidlich gewesen.“

EVENT-TIPP ADZINE Live - Cookieless Tracking und Consent-Optimierung Hand in Hand am 02. December 2021, 11:00 - 12:00 Uhr

Wer seine Online-Aktivitäten auch in Zukunft aktiv steuern und optimieren möchte und damit nichts dem Zufall überlassen möchte, sollte einerseits die cookielosen Möglichkeiten des Trackings ausschöpfen, aber auch gleichzeitig die Einholung der Einwilligung zur Datenverarbeitung von seinen Nutzern optimieren. Idealerweise verbindet man beide Ansätze zu einem integrierten, abgestimmten Vorgehen. Denn je mehr Insights Marketer über ihre digitalen Besuchern haben, desto besser die Experience und relevanter das Angebot für die Kunden und damit auch größer der Impact auf das eigene Geschäft und den Umsatz. Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren