ADTECH - Multichannel-Marketing & Advertising

AOL startet in Deutschland seine Attributionslösung

3. November 2016 (jvr)
Adobe Stock teekid

Mit "ONE by AOL: Attribution" will AOL den Werbetreibenden einen ganzheitlichen Blick auf die eigenen Marketingausgaben bieten. Ähnlich wie Neustars Marketshare Angebot oder auch VisualIQ und exactag lassen sich sowohl Marketing-Investitionen von Offline- als auch von Online-Medien messen und die Ausgaben je nach Medientyp, -format und Zielgruppe genauestens analysieren.

Für die ganzheitliche Analyse von Marketingausgaben und detaillierte Informationen zu Kampagnen arbeiten die meisten Werbetreibende bislang mit zwei separaten Modellen: Das Marketing Mix Modeling (MMM) und die Multi-Touch Attribution (MTA).

AOL glaubt, dass dieses Vorgehen zu verzerrten Ergebnissen führt, da beiden Modellen unterschiedliche Datensets und Methoden zu Grunde liegen. AOL will das mit "ONE by AOL: Attribution" besser machen. Den technologischen Unterbau bildet Convertros Multi-Touch Attribution Technologie, die AOL 2014 akquirierte. Als Teil des programmatischen AOL-Portfolios bietet die Convertro-Technologie vereinheitlichten Tools, die es Werbetreibenden erlauben, detailliert nachzuvollziehen, welchen Beitrag eine Marketingkampagne über alle Screens und Touch Points leistet. Das schließt auch Offline-Kanäle ein, unabhängig davon wie die Formate und Inventare aussehen.

Auf Basis der Kaufentscheidung ist nun der Einfluss der Impressions messbar. Zusätzlich ist ersichtlich was die Zielgruppe wann und in welchem Umfang beim Kauf beeinflusst. Werbetreibende haben ab sofort die Möglichkeit, innerhalb der ausgewählten Medien ihr Vorgehen besser zu optimieren und planen, während sie die profitabelsten Investments präziser analysieren können.AOL verspricht durch das vereinheitlichte Angebot deutliche Effizienzgewinne der Media- und Abverkaufskanäle, die letztlich zu einen höheren Return of Investment führen sollen.