VIDEO

Branded Video in Social Media zeigt Wirkung

16. November 2016 (ft)
Bild: Adobe Stock twinsterphoto

Eine neue Studie des Online-Video-Lösungsanbieters Brightcove zeigt, dass sich Branded Videos im Social Media positiv auf die Abverkäufe auswirken können. Laut Umfrage lassen sich drei von vier Verbrauchern durch Videos in sozialen Netzwerken bei ihren Kaufentscheidungen leiten. Ein Großteil der Befragten sieht Videos als den bequemsten Weg, um eine Marke online kennenzulernen.

Video ist das Lieblingsmedium

Brightcove befragte für seine Studie 5.500 Verbraucher aus Großbritannien, Deutschland, Frankreich, den Vereinigten Staaten und Australien. Die Ergebnisse zeigen, dass knapp die Hälfte (46 Prozent) der Kunden tatsächlich ein Produkt gekauft haben, nachdem sie ein Branded Video in den sozialen Medien angesehen hatten. Ein weiteres Drittel (32 Prozent) hat einen Kauf in Betracht gezogen.

Generell liegt der Anteil der Verbraucher, die derzeit mit Marken und Unternehmen in den sozialen Medien interagieren bei 81 Prozent. Zwei Fünftel (43 Prozent) haben sich dazu Branded Videos angesehen. Für acht von zehn Kunden (79 Prozent) ist „Video“ das bequemste Format, um eine Marke beziehungsweise ein Unternehmen online kennenzulernen. Bei der Frage nach dem Lieblingsmedium für die Vermittlung von Branded Content in sozialen Netzwerken wurde am häufigsten Video (31 Prozent) angegeben.

Die Ergebnisse machen auch deutlich, wie sehr die Beliebtheit von Social Video in den vergangenen Monaten zugenommen hat. Das vermehrt die Chancen für Unternehmen, sich ihren Zielgruppen in den sozialen Medien wirksam zu präsentieren. Die Nutzer machen es ihnen einfach: Zwei Drittel (67 Prozent) der Befragten konsumieren mehr Videos auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Snapchat als noch vor einem Jahr. Die Hälfte entfällt dabei auf YouTube, ein Drittel auf Facebook (36 Prozent) und die verbleibenden 14 Prozent verteilen sich auf soziale Netzwerke wie Snapchat, Twitter und Instagram. Der Durchschnittsnutzer sieht pro Tag knapp eine Stunde lang (49 Minuten) Videos in sozialen Netzwerken.

Gutes spricht sich rum

Qualität lohnt sich: 45 Prozent der Befragten erzählen mit höherer Wahrscheinlichkeit ihren Freunden und Verwandten von einem Unternehmen, nachdem sie ein gutes Video der betreffenden Firma auf einer sozialen Plattform gesehen haben. Zudem sehen 76 Prozent von ihnen mit höherer Wahrscheinlichkeit ein Social-Media-Video an, wenn es von Freunden oder Angehörigen empfohlen wurde.

David Mendels, CEO von Brightcove, sagt: „In den vergangenen Jahren hat sich ein klarer Trend in Richtung Video-Content auf den sozialen Netzwerken herauskristallisiert – insbesondere vor dem Hintergrund, dass Social-Media-Giganten wie z.B. Facebook Videos einen hohen Stellenwert in ihren Consumer-News-Feeds einräumen. Die Milliarden täglicher Views und Millionen Zuschauerstunden pro Tag bieten jetzt eine große Chance für Unternehmen, die mit ihren Zielgruppen online interagieren möchten. Aber dabei sind auch Herausforderungen zu bewältigen.“

Er fügt hinzu: „Für den Erfolg mit Online-Videos gibt es definitiv kein Patentrezept. Unternehmen müssen visuelle Präsenz auf zahlreichen sozialen Netzwerken zeigen, die aber jeweils ihre eigene Technologie und Kultur haben. Das macht die Bereitstellung aktueller, relevanter und individueller Videoangebote, wie sie die Verbraucher fordern, in der Regel zu einer sehr komplexen Angelegenheit. [...].“