Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC

Audiowerbung - Das Örtliche rollt über Programmatic Kampagne aus

7. Oktober 2016 (ft)
Bild: On-Air - Adobe Stock

Das Örtliche wirbt ab sofort in einer programmatischen Audio-Kampagne für seine App. Dabei werden zehn verschiedene Spots über Digitalradios an unterschiedliche Zielgruppen vermarkterübergreifend ausgespielt. Zum Einsatz kommen zwei DSPs, die Werbeplätze von RMS, Spotify und SpotCom sowie Ortsdaten zur Definition der Zielgruppen.

In der Kampagne werden Audio-Spots mit unterschiedlichen Inhalten an eng definierte Zielgruppen ausgeliefert. Ein Spot richtet sich beispielsweise an Sportbegeisterte, ein anderer an Hauseigentümer oder Tierfreunde. Um diese Zielgruppen ohne Streuverluste über digitales Radio ansprechen zu können, werden Ortsdaten eingesetzt. Dabei können Zielpersonen sowohl an bestimmten Orten angesprochen werden, als auch zeitversetzt, nachdem sie diese Orte besucht haben. Die Kampagne wird von der Publicis gehörenden Mediaagentur Zenith realisiert.

Um die App des Kunden Das Örtliche zu bewerben, wird beispielsweise der Spot zum Thema Fitness an Zielpersonen ausgeliefert, die sich auf bestimmten Sport Events oder in einschlägigen Fachgeschäften aufhalten oder aufgehalten haben. Den Spot für Tierfreunde wiederum bekommen Menschen zu hören, die beispielsweise einen Tierarzt besucht hatten.

„Die besondere Mechanik dieser Kampagne ermöglicht es uns erstmals, auch im Bereich Audio sehr konkrete Zielgruppen ohne den Umweg über Mediazielgruppen zu erreichen. Durch die individualisierte Ansprache erhöhen wir gleichzeitig die Wirkung unserer Werbebotschaft, da der Inhalt als passender und somit relevanter empfunden wird“, erläutert Daniel Wurl, Leitung Werbung & Kommunikation, Das Örtliche Service- und Marketing.

Lothar Prison, Chief Digital Officer Publicis Media, fügt hinzu: „Programmatic Advertising ist mehr als die automatisierte Buchung von Werbeplätzen. Erst durch die intelligente Nutzung von Daten spielt Programmatic seine Stärken aus – in allen Mediengattungen. Denn alle Medien werden über kurz oder lang digital. Digital heißt, sie werden adressierbar, und Adressierbarkeit ist der Schlüssel für Programmatic Advertising. [...]“