BRANDING

Shazam erklärt Werbung zum Hauptgeschäftsmodell

30. September 2016 (jvr)
Quelle: Shazam@Mobile Advertising Summit 2016

Shazam, der Anbieter des gleichnamigen Musikerkennungsdienstes, vermeldet über 1 Mrd. App Downloads und einen operativen Gewinn mit zweistelligem Wachstum. Laut CEO Rich Riley will Shazam zukünftig vor allem mit Werbung Geld verdienen.

„Wir freuen uns über den nächsten großen Meilenstein in der Entwicklung von Shazam. Die Ausrichtung unseres Geschäftsmodells auf die Werbung und die Generierung von inzwischen über 1 Mrd. Downloads sind fantastische Leistungen unseres Teams. Wir bleiben am Ball und sind weiterhin darauf fokussiert bei unseren Nutzern Magie zu verbreiten und unseren Werbepartnern Ergebnisse zu liefern, unsere Aussichten könnte nicht besser sein.“, erklärt CEO Rich Riley.

Im April 2016 startete Shazam das „Shazam for Brands“ Programm, das die reale Welt mit dem mobilen Anwender verbindet. Die Musikerkennungs-App dient dabei auch als Erkennungsgerät für Print, Audio oder TV-Kampagnen. Brands wie Coca Cola oder Red Bull nutzen bereits Shazam, um ihre Zielgruppe kanalübergreifend aktivieren zu können. Einige Kampagnenbeispiele finden Sie hier.