MOBILE

Neues Mobile Video-Format ahmt Facebook Usability nach

28. September 2016 (jvr)

Mobile Video eignet sich gut für die Markenkommunikation, ist aber als Werbeform beim Nutzer nicht unbedingt beliebt, vor allem dann nicht, wenn er sein Smartphone zur Betrachtung des Spots drehen muss. Der Berliner Unternehmen 'Show Heroes' hat nun ein natives Werbformat entwickelt, das im Grunde genommen die Usablity der Videowerbung von Facebook übernimmt.

Wie bei Facebook wird das neue Format im Mobile Content als Feed mit Autoplayfunktion mit Stummschaltung eingebunden, es wird dabei nur hochkant ausgeliefert und ziehlt auf Weiterempfehlung des Inhalts ab. Entsprechend nennt Show Heroes sein neue Videoformat „Native FeedRoll Ad“.

Mediacom/Deutsche Telekom Screenshot Beispielkampagne, Klicken für mehr!

Die Mediaagentur Mediacom setzt bereits für die aktuelle YOUNG Kampagne des Kunden Deutsche Telekom auf das neue Mobile Videoformat. Show Heroes sieht im Native FeedRoll Ad eine „logische Weiterentwicklung von Pre-, Mid- und Post-Roll Formaten“. Die Anzeigen der Werbekunden werden im ShowHeroes PlayView- Feed angezeigt – eingebettet in zur Marke passendem Video Content. Das Ad lässt sich sowoh auf mobilen Webseiten als auch in Apps intergrieren. Die Publisher benötigen keinen eigenen Player, vielmehr erhalten sie das Werbemittel „schlüsselfertig mit passenden Inhalten“ wie Dennis Kirschner, CMO von Show Heroes erläutert.