ADTECH

Facebook misst plattformübergeifend

29. September 2016 (ft)
Bild: unsplash Denny Luan

Das Analysetools „Facebook Analytics for Apps“ soll von nun an seinen Kunden ermöglichen, geräteübergreifend die Nutzeraktivitäten in Apps und auf Webseiten zu messen. Das neue Feature befindet sich ab sofort in der Betaphase. Unternehmen sollen dadurch in der Lage sein, Zielgruppen für Facebook-Werbekampagnen zu erstellen und Informationen zu diesen abrufen zu können.

Bisher war es App-Publishern möglich durch die Integration des Facebook Analytic Tools zu messen, wie und in welchem Umfang Nutzer mit ihrer App interagieren. Durch die Verbindung mit der Webseitenanalyse von Facebook sollen Entwickler, die gleichzeitig auch eine Internetseite betreiben, ihre Nutzer geräteübergreifend tracken können. Neben Trends und demographischen Daten zu Inhalten, die auf Facebook geteilt werden, können Seitenbetreiber jetzt auch messen, wie viral ihre Inhalte auf Facebook angesehen und geteilt werden. Zudem sollen Unternehmen hierdurch in der Lage sein, Zielgruppen für Facebook-Werbekampagnen zu erstellen und Informationen zu diesen abrufen zu können. Mit der neuen Funktion tritt Facebook in Konkurrenz zu Googles „Analytics 360“.

EVENT-TIPP: Adzine-Live - Edition #2 - Advertising IDs: Funktion und Bedeutung für Advertiser und Publisher am 19. November 2020, 10:00 Uhr

Die Tage adressierbaren Web-Traffics, der auf 3rd-Party Cookies basiert, scheinen gezählt. Warum IDs in Zukunft so eine wichtige Rolle spielen sollen und wie sie funktionieren, beleuchten wir in der 2. Edition von ADZINE LIVE Programmatic & Adtech. Wir liefern Antworten auf die unzähligen Fragen im Zusammenhang mit der Nutzung von Advertising IDs. Jetzt anmelden!