VIDEO

Auch Teads beteiligt sich an Better-Ads-Initiative

30. September 2016 ()

Der Videovermarkter Teads ist ab sofort Mitglied der kürzlich ins Leben gerufenen Initiative „Coalition for Better Ads“. Neben Teads sind Google, Facebook, Procter & Gamble, Unilever, die US Vermarkterorganisation 4As, der Verband der Werbetreibenden WFA, die Washington Post, GroupM sowie das Interactive Advertising Bureau (IAB) an dieser Inititative beteiligt.

Das Konsortium der Coalition for Better Ads hat es sich zum Ziel gesetzt, die Qualität von Onlinewerbung zu überwachen und sicherzustellen, dass Konsumenten ihre Lieblingsseiten und Services schnell und sicher angezeigt bekommen. Eine entsprechende Technologie wird derzeit im TechLab des IAB entwickelt.

„Es ist uns eine große Ehre, Teil dieses großartigen Projekts zu sein, da wir bei der Förderung nachhaltiger Werbung immer an vorderster Front sind", sagt Pierre Chappaz, Gründer und Executive Chairman bei Teads.

Teads wird außerdem aktiv mit dem IAB zusammenarbeiten, um Guidelines für die beste User Experience für neue Standardwerbemittel sowie Outstream Video Lösungen zu definieren.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 16. September 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungen und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind insbesondere das wachsende CTV Angebot, Social Networks und generell der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV-Planung und digitale Metriken für die Zukunft zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen. Zudem wollen wir auch mit unseren Experten über die heutige Messbarkeit und die Wirkungseffekte der unterschiedlichen Kanäle sprechen. Jetzt anmelden!