Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

Vector Capital übernimmt Sizmek

5. August 2016 (jvr)
Foto: offfstock, Adobe Stock

Vector Capital, ein Private Equity Unternehmen aus San Francisco, wird die Adtech-Firma Sizmek für 3,90 US-Dollar pro Aktie übernehmen. Der Wert des Unternehmens bezifferte sich am 3. August, der Tag der Verlautbarung, auf 122 Mio. US Dollar. Vector Capital will das am Nasdaq gelistete Unternehmen in eine neue Gesellschaftsform umwandeln und weiter ausbauen.

Sizmek ist nicht das erste Adtech-Engagement von Vector Capital. So investierten die Kalifornier im September 2015 33 Mio. US Dollar in die österreichische B2C-Marketing Plattform emarsys und übernahmen im gleichen Jahr Triton Digital, ein Marktplatzanbieter für Radiowerbung.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung hat Vector bereits angekündigt, Sizmek mit zusätzlichen Kapital auszustatten, nicht nur um neue Produkte zu launchen, sondern auch um weitere Akquisitionen für Sizmek vorzunehmen. Offenbar wird es kaum Wechsel im Sizmek-Management rund um den Gründer und CEO Neil Nguyen geben. „Wir freuen mit dem Management und den talentierten Mitarbeitern von Sizmek zu arbeiten. Wir werden in das Unternehmen und das Wachstum investieren, um die Marktstellung als führende Ad Management Plattform ausbauen zu können. Dazu werden wir passende Produkte auf den Markt bringen und Sizmek mit Kapital für weitere Akquisitionen ausstatten“, so Alex Beregovsky, Managing Director bei Vector Capital.

Sizmek ist ein Anbieter für Adserving und Admanagement. Die Lösungen richten sich an werbetreibende Unternehmen und ihre Mediaagenturen. Sizmeks Schwerpunkt liegt auf dem kanalübergreifenden Kampagnen-Management unter Zuhilfenahme von Profildaten mit starkem Fokus auf die mobile Werbung. 2015 übernahm Sizmek dazu die Mobile DSP StrikeAd.

Das Unternehmen Sizmek entstand aus dem Verkauf der TV-Delivery-Sparte des Medienunternehmens DG an Extreme Reach bei der die Adserving-Sparte unter dem Markennamen Sizmek neu firmierte. Vor der Übernahme durch DG war Sizmek unter den Namen MediaMind bzw. Eyeblaster bekannt. Eyeblaster gehört zu den Pionieren der digitalen Display Werbung und dem Richmedia Adserving.