Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC

Rocket Fuel baut Hamburger Standort aus

3. June 2016 (ft)
Bild: alexsid - Dollarphotoclub. com

Rocket Fuel, US-Anbieter einer programmatischen Marketingplattform, hat die Erweiterung des deutschen Teams am Standort Hamburg um fünf neue Mitarbeiter bekannt gegeben. Die Neueinstellungen in verschiedenen Bereichen spiegeln die positive Entwicklung des Geschäfts im deutschsprachigen Raum wider und untermauern die künftigen Ambitionen.

Besondere Bedeutung hat die Ernennung von Arian Matz zum Business Development Manager, Enterprise. Im Bereich Enterprise richtet sich das Angebot an Großkunden, die Rocket Fuels Programmatic Marketing Platform (DSP + DMP) inhouse mit einem eigenen Team als Software as a Service-Lösung nutzen. Arian Matz wird dafür verantwortlich sein, das Enterprise Business voranzutreiben und dabei direkt an Mark Pelka, Commercial Director berichten. Matz kommt von der IC Internal Control Consulting GmbH und war zuvor unter anderem bei der Brand New Friends GmbH und beim SCREEN Magazin tätig.

Kirsten Buhrmester verstärkt als Senior Industry Manager Travel Rocket Fuels Engagement im Bereich Reise und Touristik. Buhrmester kommt aus der Branche und war zuletzt als Business Development Manager Germany bei Opodo tätig. Vorherige Stationen waren Universal Music, Google Germany und Scholz & Friends. Buhrmester berichtet an Philipp Neubert, Industry Head Travel & Retail.

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir die gute Entwicklung unseres Geschäfts im Bereich DACH auch in kontinuierlichen Personalinvestitionen widerspiegeln können. Besonders wichtig ist uns, dass wir im Enterprise Business in den Ausbau von SaaS investieren. Schon heute nutzen diverse Agentur- und Direktkunden unsere Plattform im Self-Service. Perspektivisch möchten wir hier aber auch Vendoren, Multiplikatoren und Integratoren ins Boot holen: Digitalagenturen, Networks, Digitale Consulter, CRM-Anbieter“,
kommentiert Oliver Hülse, Geschäftsführer Rocket Fuel Deutschland GmbH.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Die Risiken des digitalen Mediaeinkaufs beherrschen: Metriken und Tech für Qualität und Quantität. am 16. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Beim digitalen Mediaeinkauf gibt es einiges zu beachten, um sicherzustellen, dass Qualität und Quantität der gebuchten Medialeistung entspricht. Wir wollen aufzeigen, welche Faktoren den Einkauf am Stärksten beeinträchtigen können und welche sogar eine Gefahr für Marke und Unternehmen darstellen. Zu den Themen, die unsere Experten diskutieren gehören: - Legal Safety vs. Brand Suitability & Vertragsthemen - Standardmetriken des MRCà (MRC-Standard 50/1) - GAFAs lassen sich nicht komplett unabhängig verifizieren. Was können die Vendoren wirklich messen? - Bewegtbild -> Die Verifizierung der Online-Videos ist noch immer nicht flächendeckend im Einsatz und die VTR dient als Ersatzgröße - Brand Suitability Handwerk vs. Skalierung - Ad UND Audiences Verification Die Verifizierung der Auslieferung der Werbemittel ist nur der erste Schritt. Sichtbar in der Zielgruppe? Wie Rolle und Aufgaben kann dabei Technologie übernehmen? Jetzt anmelden!