Adzine Top-Stories per Newsletter
BRANDING

TV Synced Ads zu Großereignissen - Möglichkeiten, Marken stärker in den Mittelpunkt zu rücken

Von Alexander Unzicker, 9. Mai 2016
Foto: Dollarphotoclub.com

Wir kennen es alle: Bei Turnieren wie der Fussballweltmeisterschaft oder der jetzt anstehenden Europameisterschaft in Frankreich werden wir gespannt vor den Fernsehern oder beim Public Viewing sitzen und unser Team mit aller Kraft anfeuern – nach dem Weltmeisterschaftstitel soll nun auch der Europameistertitel der unsere sein!

Selbstverständlich ergeben sich dadurch weitreichende Möglichkeiten für Marken, ihre Message in den Mittelpunkt zu stellen und somit eine aufmerksamkeitsstarke Positionierung zu ermöglichen. Eine neue Technologie, die erst in den letzen zwei Jahren für Gesprächsstoff gesorgt hat, ist das TV Sync oder auch TV Synced Ads. Aktuell in aller Munde, stellt sich doch die Frage, welchen Mehrwert diese Lösung den Sponsoren solcher Großereignisse bieten kann.

Die Antwort ist einfach: Der Konsum des linearen TV hat sich weitreichend verändert. Im vergangenen Jahr hat Accenture eine Studie veröffentlicht, die belegt, dass mittlerweile mehr als 80% der TV-Konsumenten ihre Second- und Third-Screen-Devices parallel zum TV-Konsum nutzen. Interessant dabei ist, dass nach wie vor knapp 50% aller genutzten Geräte Laptops sind.

Mittlerweile findet eine sehr intensive Interaktion während Live-Events statt. Beispielsweise wurde bei der WM 2014 in Brasilien im Halbfinale eine Reichweite von 32,57 Mio. Zuschauern erreicht . Auf Facebook interagierten 66 Millionen Nutzer insgesamt über 200 Millionen Mal und damit so häufig wie nie zuvor bei einer Fußballweltmeisterschaft . Mit 35,6 Millionen Tweets zum Thema war es auf Twitter das bis dahin meistdiskutierte Sportereignis.Beim fünften Tor für Deutschland wurden etwa 6.700 Kommentare je Sekunde abgesetzt, was einen weiteren Rekord für Twitter darstellte.

Fußball zieht die Massen in den Bann - Advertiser sollten anlassbezogen, programmatisch und kanalübergreifend planen  » Vergrösserung

Diese Zahlen beweisen auf sehr deutliche Art und Weise, welche weitreichenden Möglichkeiten sich in diesem Kontext für Werbungtreibende bei der Nutzung von TV Synced Ads ergeben können – und das über alle Kanäle (Display, Social & Search) hinweg. In Echtzeit können User mit dynamischen bzw. individuellen Messages zum Spielgeschehen angesprochen werden. Die Interaktionsraten und auch die Wahrnehmung der Marke sind enorm. Steigungsraten von bis zu 250% in der CTR sind nicht unrealistisch. Auch die Engagement-Rate mit dem eigentlichen Werbemittel kann einen Anstieg von bis zu 85% und mehr erfahren.

Wenn Thomas Müller ein Tor schießt, Sami Khedira eine Vorlage gibt oder Manuel Neuer im Tor brilliert, sind es diese Momente, wo sich die User intensiv mit dem Content befassen. Sie sind im selben Moment mit ihren Stars, feuern sie an und leiden mit ihnen. Das sind einzigartige Möglichkeiten, mit speziellen Werbemitteln die User zu erreichen und somit in die Markenkommunikation aktiv mit einzubinden.

Mit TV Synced Ads kann bei Livesportevents geholfen werden, auf die Markenwirkung positiven Einfluss zu nehmen, die Brandmessage ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu bringen und somit den Sponsoren zu der Relevanz zu verhelfen, die mit der Kampagne verfolgt werden.

Durch die Reichweitenverlängerung auf Second- und Third-Screen-Devices werden die Botschaften stärker wahrgenommen und der Kontext des Matches wird Bestandteil der Werbung. Im Ergebnis ist es eine Win-win-Situation für sowohl die Sponsoren als auch die Konsumenten.

Seizing the Moment – durch die Nutzung der Ereignisse innerhalb des Events können kanalübergreifend und in Echtzeit Trigger gesetzt und nahezu unendlich kreative Ansätze für die Ansprache der User genutzt und umgesetzt werden.

Treffen Sie 4C auf der Adtrader Conference 2016!

Erfahren Sie mehr über TV synchronisierte Werbekampagnen auf den mobilen Endgeräten und treffen Sie Volker Ballueder, Vice-President Sales 4C auf der diesjährigen Adtrader Conference am 02. Juni in Berlin. Ballueder wird dort am Panel "The Future of Advertising Made by Mobile" teilnehmen.

Kommen Sie zur Adtrader 2016 - Join the Programmatic Game

Alexander Unzicker, 4C Über den Autor/die Autorin:

Der studierte Touristiker und Diplom-Betriebswirt (FH) Alexander Unzicker verantwortet seit Anfang November 2015 das Vertriebsgeschäft von 4C für die DACH-Region aus München heraus. Zu seinen Aufgaben zählt die kanalübergreifende Vermarktung von TV-Sync für Social, Search und Display sowie der 4C SaaS-Plattform. Unzicker verfügt über acht Jahre Erfahrung im Sales und war vorher über fünfeinhalb Jahre bei Conversantmedia tätig – zuletzt als Head of Media Sales DACH. In seiner neuen Funktion als Director Sales & Activation DACH berichtet er direkt an Volker Ballueder, VP Sales & Activation EMEA.