VIDEO

Sechs Sekunden für die mobile Brand-Kommunikation

29. April 2016 (ft)
Bild:  ktsdesign - AdobeStock; Bearbeitung: ADZINE

YouTube hat ein neues Werbeformat, das gerade mobile Nutzer ansprechen soll und Werbetreibenden sechs Sekunden Zeit gibt, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Unter dem Namen "Bumper Ad" sind ab Anfang Mai die kurzen Pre-Roll Ads auf der Videoplattform verfügbar, die nicht übersprungen werden können. Abgerechnet wird auf CPM-Basis.

Nach Angaben von Google benutzen die Hälfte der 18 bis 49-Jährigen als erstes ihr Mobilgerät, um Videos anzusehen. Aus diesem Grund sollen die von Google als die kleinen Haikus der Videowerbung betitelten Ads besonders auf der mobilen Plattform ein neues Zuhause finden.

Die bis zu 45 Sekunden langen TrueView-Ads, die nach fünf Sekunden übersprungen werden können, wird es weiterhin geben. Ein Beispiel für die Synergien der beiden Formate bietet eine Kampagne des Autoherstellers Audi. Hier wurden bestimmte Ausschnitte des TrueView Ads für Bumper Ads in verkürzter Form aufbereitet. Auch Atlantic Records hat das neue Format bereits getestet. Die Plattenfirma hat die kurzen Werbeclips dazu genutzt, um die gefeatureten Sänger des neuen Albums der Band Rudimental vorzustellen und zu bewerben.