ADTECH

Facebook erweitert Ad Verification durch Drittanbieter

19. April 2016 ()
Bild: ohense Dollarphotoclub.com

Facebook möchte durch bessere Transparenz das Vertrauen von Werbetreibenden stärken. Bereits am Anfang des Jahres hat das Unternehmen Analyse- und Marktforschungsunternehmen MOAT beauftragt, den Erfolg von Facebook-Video-Kampagnen als unabhängiger Anbieter für die Advertiser zu überprüfen. Jetzt erweitert das soziale Netzwerk dieses Angebot um drei zusätzliche Unternehmen. Werbetreibende können zukünfitg auch durch Nielsen, Comscore und Integral Ad Science die Sichtbarkeit ihrer Werbemittel auf Facebook messen lassen.

In den kommenden Monaten sollen die Dienste der Unternehmen in die Plattform integriert werden. Es sollen weitere Anbieter folgen.

Olaf Mahr, Managing Director Integral Ad Science, zu diesem Betreff: „Das ist eine sehr gute Entwicklung für die Werbungtreibenden, die immer mehr die Sichtbarkeit bei Display und Videowerbung hinterfragen. Mit der Partnerlösung von Integral Ad Science gibt es einen globalen Partner an der Seite von Facebook, der auch die globalen Publisher und Agentursettings bedienen kann.“

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren