Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Fyber-Konzernmutter RNTS Media weiter auf Einkaufstour

3. März 2016 (ft)
Bild: pixs4u - Dollarphotoclub.com

RNTS Media, die Muttergesellschaft der Mobile Mediation-und Supply Side-Plattform Fyber, kauft weiter Mobile Adtech Unternehmen ein. Nachdem sie erst im Januar RNTS die Übernahme von Heyzap bekannt gab, kündigten die Berliner heute die Übernahme der Mobile Ad Exchange Inneractive an. Durch die Übernahme, die sich RNTS bis zu 72 Mio. Dollar kosten lassen wird, erhofft sich das Unternehmen neben mehr Reichweite auch Synergieeffekte für Fyber.

Inneractive aus Israel betreibt einen Marktplatz für mobile Werbung, spezialisiert auf Mobile-Display, -Native und -Video Formate und erreicht nach eigenen Angaben 630 Mio. mobile User in 180 Ländern. Inneractive soll für RNTS und somit auch für Fyber den Bereich der mobilen Video-Werbung stärken.

Mit der Akquisition will sich RNTS im mobilen Werbemarkt offenbar auch selbst als zentralen Plattformanbieter positionieren. „Dies ist ein weiterer Meilenstein für RNTS auf dem Weg zum führenden Technologieanbieter von digitaler Werbung für mobile Apps. Durch eine aktive Rolle in der Branchenkonsolidierung wollen wir uns langfristig einen Wettbewerbsvorteil sichern“, so Andreas Bodczek, CEO von RNTS Media.

Inneractive soll zunächst eine eigenständige Geschäftseinheit in der RNTS Gruppe werden. Allerdings zeichnet sich schon jetzt ab, dass es in Wirklichkeit um eine gemeinsame Plattform für den programmatischen Handel von App-Inventar geht. Dafür sind die Angebote von Fyber und Inneractive zu ähnlich. RNTS erhofft sich schon jetzt erlöswirksame Synergieeffekte durch die Monetarisierung von Fybers Werbeinventar mittels Inneractives Plattform und eine "erhöhte Liquidität auf beiden Ad Exchanges". Zudem sind gemeinsame Produktentwicklungen geplant. All das spricht langfristig für eine große SSP und Adexchange-Lösung für Programmatic In-App-Advertising.

„Nach dem Erwerb von Falk Realtime und Heyzap zielt der Kauf von Inneractive dank erweiterter programmatischer Funktionalitäten und verbessertem Marktzugang vor allem auf beschleunigtes Umsatzwachstum ab. Nachdem wir unser Commitment, nach Ausgabe der Wandelanleihe zwei weitere Akquisitionen abzuschließen, erfüllt haben, sind wir nun überzeugt Ende des Jahres die 200 Millionen Schwelle zu knacken.“, sagt Andreas Bodczek, CEO von RNTS Media.

Der Abschluss der Übernahme soll im zweiten Quartal 2016 erfolgen. Der Kaufpreis für Inneractive beläuft sich auf 46 Millionen US-Dollar. Dazu hat RNTS dem Unternehmen ehrgeizige Wachstumsziele gesteckt, die bei Erreichen in den nächsten drei Jahren zusätzliche Earn-out- und Abschlusszahlungen in Höhe von 26 Millionen US-Dollar bringen könnten. Dann würde sich der Kaufpreis auf insgesamt 72 Mio. US-Dollar erhöhen.