DATA & TARGETING

Datenpakt für mehr Zielgruppendaten

8. February 2016 ()
Bild: absurdovruslan- Dollarphotoclub.com

Experian Marketing Services und der Audience-Data-Anbieter Eyeota haben für den deutschen Markt eine Partnerschaft geschlossen. Offline-Daten von Experian werden von nun an über Eyeota zur Online-Nutzung den Demand-Side-Plattformen (DSPs) zur Verfügung gestellt.

Was sind das für Daten?

Experian ist ein internationaler Anbieter einer Cross-Channel-Marketing Plattform über die Unternehmen Daten und Consumer-Insights ihrer Marketing Maßnahmen gewinnen und daraus Zielgruppenprofile erstellen. Experian verbindet mit der eigenen Lösung „Mosaic“ dabei die unterschiedlichsten Datenquellen zur Erstellung von Clustern für jede verfügbare Region. Diese Cluster sind nach Angaben von Experian auf die jeweiligen Märkte abgestimmt.

Zu den Clustern zählen soziodemografische Informationen genauso wie Verhaltensfaktoren, Haushaltseinkommen, Familienzusammensetzung, Nutzung von Verkehrs¬mitteln oder die Häufigkeit internationaler Reisen. Diese Datensätze werden dann in Segmente, die deutsche Haushalte mit ähnlichen demografischen und sozio-ökonomischen Charakteristiken klassifizieren, unterteilt und über Eyeota den Werbetreibenden als „Mosaic-Profile“ für ihre Einkaufsplattfoemen (DSPs) angeboten.

Gerade in Deutschland ist die Nachfrage nach Zielgruppendaten für ein wirksames Data Driven Advertising gestiegen. Im deutschen Markt werden von Advertiserseite insbesondere Audience Daten für FMCG, Elektronik & Computer und Multimedia stark nachgefragt.

Die Partnerschaft zwischen Experian Marketing Services und Eyeota soll daher ein neuer Impuls für das Data Driven Marketing verstanden werden. Clement Bartlett, EMEA Director, Annalect Group: „Die Integration der Experian Datensätze, die jetzt über Online- und Offline-Kanäle hinweg konsistent verfügbar sind, hilft uns dabei, kanalübergreifend nach bestimmten Zielgruppen zu planen, zu kaufen und zu reporten.“

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren