DISPLAY ADVERTISING

Perion übernimmt Undertone für 180 Millionen Dollar

2. Dezember 2015 (jvr)
Screenshot Undertone

Das Marketing-Software Unternehmen Perion kauft Undertone für 180 Millionen Dollar auf. Die Übernahme soll Perion einen größeren Einfluss auf den digitalen Werbemarkt verschaffen. Damit setzt das israelische Unternehmen mit Sitz in Tel-Aviv seine Einkaufstour fort. Erst im Februar dieses Jahres hatte Perion die französische Ad-Tech-Firma MakeMeReach gekauft, ein Plattformanbieter für Social Media Advertising.

Perion unterstützte ursprünglich Unternehmen Traffic zu generieren durch Einbindung in entsprechende Software. In der Praxis würde also nach der Installation eines Microsoft Produktes der Nutzer dazu angehalten, Bing als seine neue Startseite einzurichten.

In jüngster Vergangenheit expandierte Perion in Mobile und Social Advertising, um App-Publishern bessere Wege zur Monetarisierung zu bieten. Durch den Kauf von Undertone erhofft sich das Unternehmen ihren Einfluss in diesem Sektor auszubauen und ihren Kundenkreis in Richtung Brand Advertising auszubauen.

Das Unternehmen Untertone mit Sitz in den U.S.A. konzentriert sich auf digitale Cross-Screen-Lösungen für Markenwerbung. Die eigene Ad-Server-Technologie ist in der Lage Werbekampagnen über alle Endgeräte anzusteuern. Gleichzeitig soll die Technologie Werbende vor Advertising Fraud schützen.

Gegenüber dem Wall Street Journal erklärt Josef Mandelbaum, Perion CEO, die Übernahme als eine Entwicklung weg von ihrem bisherigen Geschäftsmodell, hin zu einer Zusammenarbeit mit Unternehmen des Ad-Tech-Markets. Undertone soll nicht nur die entsprechende Verbindung zum schnell wachsenden „programmatic“ Ad-Sektor bieten, sondern auch gute Beziehungen zu High-Quality Brands wie L‘Oreal, Land Rover und Mondolez mitbringen.