ONLINE VERMARKTUNG

United Internet Media sichert sich Telefonbücher und Gelbe Seiten

7. August 2015 (asg)

Die drei führenden deutschen Verzeichnismedien haben sich für United Internet Media (UIM) als neuen Vermarktungspartner entschieden. Das Mandat umfasst die nationale Vermarktung der digitalen Angebote "Das Telefonbuch", "Das Örtliche" und "Gelbe Seiten" mit einer monatlichen Gesamtreichweite von rund 17 Millionen Unique User stationär und rund 5 Millionen Unique User mobile.*

Rasmus Giese, Geschäftsführer United Internet Media freut sich über die Erweiterung des eigenen Angebotes: "Die Verzeichnismedien ergänzen unser Portfolio ideal. Durch die Ausweitung unseres Quality Targetings auf die drei Angebote sind wir sowohl für Branding- als auch für Dialogkampagnen mit hohem Werbedruck jetzt noch besser aufgestellt. Auch mit Blick auf die Branchentrends Programmatic und Mobile bietet die Partnerschaft eine starke Perspektive."

Neben der integrierten Vermarktung im Rahmen des UIM Portfolios können die Verzeichnismedien auch wie bisher einzeln und in Kombination gebucht werden. Die regionale Vermarktung bleibt bei den einzelnen Regionalverlagen.

Dirk Schulte, Geschäftsführer der Das Örtliche Service- und Marketing GmbH: "United Internet Media hat uns überzeugt, neben unserem Online-Angebot vor allem auch unsere stark steigende Mobilreichweite optimal kapitalisieren zu können. Wir freuen uns daher, zukünftig mit einem hervorragend aufgestellten und innovativ denkenden Vermarkter zusammenzuarbeiten."

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 30. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungsmöglichkeiten und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind soziale Medien, die mobile Nutzung und auch der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV Planung und digitale Metriken zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen und mit welchen Methoden wir in der Zukunft rechnen können. Jetzt anmelden!