ONLINE VERMARKTUNG - Tomorrow Focus Renaming:

Und der Morgen stirbt doch!

10. Juli 2015 (jvr)

Tomorrow Never Dies – dies gilt vielleicht für mittelmäßige James Bond Filme, nicht aber für Hubert Burda Digital. Der digitale Ableger des Verlagshaus Hubert Burda begräbt nach der Übernahme von Tomorrow Focus Publishing den alten Namen. Künftig wird Burdas digitale Publishing-Unit "BurdaForward" heißen und das Vermarktungshaus Tomorrow Focus Media agiert künftig als Tochter von BurdaForward unter dem Namen "ForwardAdGroup".

Unter dem Markendach von BurdaForward hat Burda fünf publizistische Digital-Marken gebündelt: das Nachrichtenportal FOCUS Online, das Digital-Lifestyle-Portal Chip, das News- und Debattenportal Huffington Post, das Finanzportal Finanzen100 sowie das Elternportal NetMoms. BurdaForward erreicht damit 25 Millionen Unique User in Deutschland.

Die Burda Digital Vermarktungseinheit wird unter dem neuen Namen ForwardAdGroup agieren. Zum Portfolio gehören 40 publizistische Medienmarken. „Wir werden digitale Innovationen vorantreiben und aktiv an der konsequenten Weiterentwicklung unser Produkte in den Bereichen Content Marketing, Programmatic Advertising und Bewegtbild arbeiten.“ erklärt Martin Lütgenau in einer E-Mail an die Kunden und Presse.