Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO - Mediennutzung

Deutscher Videokonsum: wenig aber konzentriert

28. Mai 2015 (hc)

Wenn die Deutschen Online-Video schauen, dann aber richtig. Das hat die TNS Infratest Studie „Consumer Barometer“, die es im Auftrag von Google erstellt wurde, herausgefunden. Die Deutschen sind im globalen Vergleich „Konzentrations-Spitzenreiter“ beim Schauen von Online-Videos. 73 Prozent seien demnach auf die Inhalte konzentriert, bei den Südkoreanern sind es zum Vergleich nur 42 Prozent.

Insgesamt nimmt der Konsum von Bewegtbildinhalten global beständig zu. 43 Prozent der Deutschen schauen mindestens einmal pro Woche Online-Videos. In Asien ist die Nutzung schon deutlich ausgeprägter. Besonders die Chinesen konsumieren besonders viele Online-Videos. Dort schauen 81 Prozent mindestens einmal pro Woche, gefolgt von den Nutzern in Singapur mit 72 Prozent.

Quelle: Comsumer Barometer, TNS Infratest Seitentypen, die benutzt werden um Video anzusehen, nach Typen.

Auch TNS Infratest sieht den Shift von der Desktop- zur mobilen Nutzung des Internets bestätigt. Laut Google finden über 50 Prozent der Abspielzeit im YouTube-Netzwerk bereits heute auf mobilen Endgeräten statt. Mehr als ein Drittel der deutschen Smartphone-Nutzer schauen mindestens einmal pro Woche Online-Videos über ihr Smartphone, bestätigt auch das Consumer Barometer. Auch hier sind die Zahlen in Asien deutlich höher. Beim Spitzenreiter Südkorea ist der Anteil mit 73 Prozent schon doppelt so hoch wie in Deutschland.

TNS Infratest betont, dass die vorgelegten Zahlen die Bedeutung der Teilnahme von Google Deutschland am Bewegtbild-Reichweitensystem der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) unterstreichen.

Für die Studie hat das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag von Google mehr als 150.000 Onliner befragt.

Eine Fülle von Grafiken zu der Studie finden Sie hier:
Global oder nur für den Deutschen Markt