Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Deutsche Telekom forciert Verkauf von Interactive Media und T-Online

13. April 2015 (sg)

Nach einem Bericht der Print-Ausgabe des Spiegels treibt die Deutsche Telekom den Verkauf von T-Online voran. Mit dem Internetportal stehe auch der dazugehörige Onlinevermarkter Interactive Media zur Disposition.

Bereits seit der letzten Dmexco „brodelt die Gerüchteküche“, sagt PR-Manager Christian Endres von Interactive auf Anfrage von Adzine. Und dass das Unternehmen „hierzu nichts sagen könne; das ist eine Entscheidung des Gesellschafters“.

Dieser hat laut Spiegel die Großbank BNP Paribas in Frankfurt damit beauftragt, auf der Suche nach einem Käufer zu gehen. Für den Mega-Deal hat die Bank einen Verkaufsprospekt erstellt, der an etwa zehn Interessenten gehen solle, unter anderem dem Axel Springer Verlag. Zum Verkaufsprospekt sei zusätzlich eine Bewertung des Internetportals T-Online.de als auch von Interactive Media erfolgt.

Das „rund 150 Seiten starke Dokument wird den Bietern in einem Datenraum zur Verfügung gestellt“, schreibt Der Spiegel. Dem Bericht zufolge soll im Frühsommer die Entscheidung fallen. T-Online, das mit 444 Millionen Visitis das stärkste Online Angebot Deutschlands ist, werde derzeit aus dem Konzern ausgegründet.

Das könnte Sie interessieren