ONLINE MEDIA - Airbnb Klon

Rocket Internet bringt Nestpick nach Deutschland

9. February 2015 (sg)

Wie der Spiegel berichtet, sind die umtriebigen Samwer-Brüder jetzt auch ins boomende Geschäft von Wohnungsvermittlungen eingestiegen. Nestpick heißt die neue Onlineplattform, die in acht deutschen Großstädten für einen temporären Zeitraum möblierte Unterkünfte anbietet. Nestpick wurde im Mai 2014 in den Niederlanden gegründet. Ende 2014 stiegen die Samwer-Brüder mit dem Inkubator Rocket Internet ein.

Die Abwicklung erfolgt online über das nestpick-Portal. Als „Provision kassiert Nestpick ein Viertel der ersten Monatsmiete“, heißt es auf Spiegel Online. Als Zielgruppe hätten die Samwer-Brüder wohlhabende Wohnungssuchende im Blick. So böte Nestpick ein WG-Zimmer in Kreuzberg für 850 Euro im Monat, eine 72-Quadratmeter-Wohnung in Berlin-Mitte für 1950 Euro an. Das Zimmervermittlungssportal aus dem Hause Rocket Internet muss sich allerdings nicht nur dem Marktführer Airbnb stellen, sondern ebenso Klonen wie wimdu und 9flats.

Nestpick ist bereits in England, Frankreich, Spanien, Italien und den Niederlanden aktiv. Nach Deutschland will Rocket Internet Nestpick noch in diesem Jahr in Österreich, Schweiz, Skandinavien, Australien und den USA starten.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren