Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Sky gründet digitale Vermarktungseinheit

8. January 2015 (hc)

Sky Media Network gründet zum Jahresbeginn eine eigene Unit für digitale Vermarktung. Die neue Abteilung soll Vermarktungsprodukte und -konzepte im digitalen Bereich entwickeln, um das Profil von Sky Media Network als Qualitätsanbieter für die digitale Multiscreen-Vermarktung zu schärfen. Als Head of Digital Sales hat Sky Media Network Thomas Lappy eingestellt. Lappy hat zuvor dreieinhalb Jahre bei Yahoo gearbeitet.

Die Aufgabe der neuen Unit soll es sein, in enger Abstimmung mit dem klassischen Sales-Bereich Werbeprodukte und Multiscreen-Vermarktungskonzepte für die digitalen Sky Plattformen zu entwickeln. Zu diesen Plattformen gehören zum Beispiel Sky Go und Sky Anytime.

Der neue Head of Digital Sales Thomas Lappy kommt von Yahoo Deutschland, wo er zuletzt als Director Finance & Automotive tätig war. Zuvor verantwortete der 40-Jährige bei der Eurosport Media als Senior Sales Manager den nationalen und internationalen Vertrieb des TV-, Online- und Mobile-Portfolios von Eurosport. Von 2006 bis 2010 war Thomas Lappy bereits bei Sky Deutschland und kümmerte sich bei der damaligen Premium Media Solutions um die ganzheitliche Vermarktung der Kommunikationsflächen TV, Print und Online. Seine berufliche Laufbahn startete der Diplom-Betriebswirt bei der ProSiebenSat.1-Gruppe.

Martin Michel, Geschäftsführer Sky Media Network: "Kein anderer Vermarkter in Deutschland bietet Content in einer vergleichbaren Bandbreite und Exklusivität wie Sky Media Network. Um diese Vielfalt für unsere Kunden noch wirkungsvoller und synergetischer aufbereiten zu können, haben wir eine eigene Spezial-Unit für rein digitale Vermarktungsthemen gegründet. Mit Thomas Lappy, der in den vergangenen Jahren viel Expertise bei Online-Häusern sammeln konnte, haben wir die ideale Besetzung gefunden, unser Multiscreen-Angebot weiter auszubauen."

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 16. September 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungsmöglichkeiten und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind soziale Medien, die mobile Nutzung und auch der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV Planung und digitale Metriken zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen und mit welchen Methoden wir in der Zukunft rechnen können. Jetzt anmelden!