MOBILE

mobile facts: Wenig Veränderungen im Reichweiten-Ranking

9. Januar 2015 (hc)

Die AGOF hat gestern die mobile facts für das dritte Quartal 2014 veröffentlicht. Die Zahlen zeigen keine großen Überraschungen. Die Zuwächse und Verluste der Vermarkter bleiben im Nachkommabereich und Änderungen in der Rangfolge gibt es kaum. Ströer war bislang nur als „mediasports Ströer“ auf Platz 14 mit 1,38 Millionen Unique Usern vertreten. Nach der Übernahme von mediasquares im September steht das Angebot von Ströer unter dem Namen „Ströer Digital Group“ auf Platz neun mit 5,75 Millionen Unique Usern im Ranking.

mediasquares rangierte im letzten Ranking noch auf Platz zehn mit 4,11 Millionen Usern. Desweiteren hat SevenOne OMS überholt und die Übernahme von mediasquares durch Ströer den Konkurrenten iq digital auf Platz 10 verdrängt. Im Mobilen scheint Ströer noch deutlicher von der Übernahme profitiert zu haben, als im Displaysektor. Während Stöer im Displaybereich schon seit einiger Zeit zweitgrößter Vermarkter war, rangierte das Unternehmen im Mobilen bislang jenseits der Top 10.

Quelle: AGOF. Modifiziert durch ADZINE Redaktion. Top 10 Mobile Vermarkter im Monatsschnitt.

Bei einigen Angeboten zeigen sich eklatante Unterschiede in der Wertung je nachdem ob der Durchschnitt des gesamten Monats oder die durchschnittliche Woche betrachtet wird. Allen voran Gute Frage, die es im Monatsschnitt mit 6,83 Millionen Unique Usern auf Platz eins bringen, im Wochenschnitt aber nur auf Platz 4. Das Verhältnis zwischen Monatsschnitt und Wochenschnitt gilt als Indikator für die Regelmäßigkeit, mit der die Nutzer ein Angebot aufsuchen.

Quelle: AGOF. Modifiziert durch ADZINE Redaktion. Top 10 Mobile Angebote im Monatsschnitt.
Quelle: AGOF. Modifiziert durch ADZINE Redaktion. Top 10 Mobile Vermarkter im Wochenschnitt.

Die letzten mobile facts finden sie hier zum Vergleich: mobile facts: Android auf dem Vormarsch