DATA & TARGETING

Swisscom nutzt Targeting von nugg.ad

11. Dezember 2014 (hc)

Der Schweizer Vermarkter Swisscom Advertising setzt in Zukunft das Mobile Targeting von nugg.add ein. Swisscom ist damit der erste Schweizer Vermarkter, der das Targeting von nugg.ad in der Schweiz im Mobile-Segment einsetzt. Neben den nugg.ad Mobile Solutions nutzt Swisscom Advertising bereits im stationären Bereich nugg.ad Technologie und hat schon viele Branding-Kampagnen damit umgesetzt. Ein zentraler Grund für die fortgesetzte Zusammenarbeit seien laut Swisscom, vor allem Datenschutz und Transparenz der Technologie von nugg.ad.

Philipp Scheidegger, Head of Advertising bei Swisscom: „Wir freuen uns, Predictive Behavioral Targeting nun auch auf mobile Zielgruppen ausweiten zu können und damit Werbetreibenden wie Mediaagenturen einen erheblichen Mehrwert zu bieten. Unser Ziel ist es, Werbung in Zukunft geräteübergreifend optimiert ausliefern zu können – im gleichen Produktsegment, Format und Preis-, um damit unserer Werbekunden bestmöglich zu unterstützen. Diesem Ziel sind wir mit der Einführung von Mobile Targeting einen grossen Schritt näher gekommen."

Torsten Eckert, Director Sales bei nugg.ad: „Durch die Zusammenarbeit mit nugg.ad können User, analog zum stationären Bereich, nun auch über Mobile-Devices zielgruppenspezifisch nach Soziodemografie, Produktinteresse oder Konsumgewohnheit adressiert werden. Die Möglichkeiten für Werbetreibende oder Vermarkter werden somit nun auch auf dem Smartphone oder Tablet-PC attraktiver. Wichtig dabei ist, dass nugg.ad komplett auf sensible Daten wie zum Beispiel Mobilfunknummern und einen Rückschluss auf einzelne Nutzer verzichtet.“