DISPLAY ADVERTISING - Köpfe

Rainer Pfeil wird Verkaufsleiter bei kaufDA

2. December 2014 (sg)

Von der klassischen Zeitungsvermarktung direkt ins digitale Geschäft: Mit Wirkung vom 01. Oktober 2014 wechselt Rainer Pfeil zu kaufDA, dem mehrheitlich zur Axel Springer SE gehörenden Anbieter digitaler Prospektwerbung in Deutschland. Der Diplom-Kaufmann kommt vom Verlagshaus M. DuMont Schauberg wo er seit 2009 als Anzeigenleiter der Mitteldeutschen Zeitung tätig war.

Unter der Leitung von Peter Dröge, Gesamtleiter Vertrieb, berät Rainer Pfeil zukünftig Schlüsselkunden aus dem Handels-Segement und steuert als Verkaufsleiter Handel die Vermarktung der Angebote von kaufDA.Christian Gaiser, CEO und Gründer der Bonial.com-Gruppe: "Ich freue mich sehr über diese starke Erweiterung unseres Vertriebsteams. Die Bedeutung digitaler Kanäle für die Verbreitung klassischer Print-Haushaltswerbung des Einzelhandels nimmt rasant zu. Mit Rainer Pfeil haben wir einen profunden Handels-Experten an Bord, der mit der Verteilung gedruckter Werbemittel über unterschiedliche Kanäle bestens vertraut ist und der Händler optimal in der Weiterentwicklung des Print-Prospekts in die digitale Welt beraten kann. Die Vermarktung unserer reichweitenstarken Plattformen werden wir mit seiner Unterstützung noch effektiver vorantreiben."

EVENT-TIPP ADZINE Live - Die Risiken des digitalen Mediaeinkaufs beherrschen: Metriken und Tech für Qualität und Quantität. am 16. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Beim digitalen Mediaeinkauf gibt es einiges zu beachten, um sicherzustellen, dass Qualität und Quantität der gebuchten Medialeistung entspricht. Wir wollen aufzeigen, welche Faktoren den Einkauf am Stärksten beeinträchtigen können und welche sogar eine Gefahr für Marke und Unternehmen darstellen. Zu den Themen, die unsere Experten diskutieren gehören: - Legal Safety vs. Brand Suitability & Vertragsthemen - Standardmetriken des MRCà (MRC-Standard 50/1) - GAFAs lassen sich nicht komplett unabhängig verifizieren. Was können die Vendoren wirklich messen? - Bewegtbild -> Die Verifizierung der Online-Videos ist noch immer nicht flächendeckend im Einsatz und die VTR dient als Ersatzgröße - Brand Suitability Handwerk vs. Skalierung - Ad UND Audiences Verification Die Verifizierung der Auslieferung der Werbemittel ist nur der erste Schritt. Sichtbar in der Zielgruppe? Wie Rolle und Aufgaben kann dabei Technologie übernehmen? Jetzt anmelden!