VIDEO

Filmtrailer viraler als Musikvideos

17. Oktober 2014 (hc)

Laut einer Studie von Unruly plant jeder dritte Zuschauer, ein Kinoticket zu kaufen, nachdem er einen Trailer oder eine Online-Werbeanzeige für einen bestimmten Film gesehen hat. 28 Prozent der Befragten gaben außerdem an, den Film ausleihen zu wollen, wenn dieser auf DVD oder anderweitig verfügbar sei. Die Wahrscheinlichkeit, dass Zuschauer ein Ticket für einen Kinofilm kaufen, ist laut Unruly bis zu sechs Mal höher, wenn diese zuvor im Social Web Inhalte zum Film teilten. Gleichzeitig, so die Studie ist ein Großteil der Kampagnen für Filme nicht für das Sharing im Social Web optimiert worden.

31 Prozent der Filmfans, die zuvor einen Trailer eines Films sahen, würden laut eigener Aussage ein Kinoticket kaufen. 12 Prozent gaben an, sie würden eine DVD oder Blu-ray kaufen und 28 Prozent sagten sie würden den Film ausleihen

Trailer weisen die höchste Ausbreitungsgeschwindigkeit im Netz im Vergleich mit gebrandeten Inhalten im Web auf und erreichen 42 Prozent der Shares bereits innerhalb der ersten 24 Stunden. Musikvideos und Werbespots benötigen drei Tage um diesen Stand zu erreichen. Trailer werden häufig schon Monate vor der Veröffentlichung des Filmes verbreitet.

Es besteht ein Zusammenhang zwischen Anzahl der Shares in den sozialen Netzwerken und dem Erfolg eines Films an den Kinokassen: In den letzten 12 Monaten wurden von den online verfügbaren Inhalten der sechs großen Film-Studios die Inhalte von Disney mit 26,1 Prozent am häufigsten geteilt. Im selben Zeitraum machten die Einnahmen von Disney 23 Prozent der gesamten Einnahmen an den US Kinokassen aus. Warner Bros konnte sowohl den zweitgrößten Anteil an den Einnahmen der Kinokassen, als auch die zweitmeisten Shares erreichen.