Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

Umfassende G+J-Studie zum Native-Advertising

1. September 2014 (gy)

G+J Media Sales EMS zeigt in der neuen Studie Dos and Don’ts beim Native-Advertising und beleuchtet das Wirkpotenzial des Werbeformats. Die Anzahl der Werbetreibenden die auf Native-Advertising setzen nimmt stetig zu. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Native-Ads eine höhere Akzeptanz genießen als Werbung im Allgemeinen. Auch das Wirkpotenzial der Native-Ads ist laut Studienergebnissen vielversprechend. So soll sich nicht nur die Werbeerinnerung verdoppeln, sondern auch das Marken- bzw. Produktimage verbessern.

60 Prozent der befragten Onliner gaben an, Native-Ads bereits einmal genutzt zu haben oder dies in Zukunft tun würden. Jedoch haben die Befragten klare Erwartungen an das Native-Advertising. Glaubwürdigkeit, Aktualität, Informationsgehalt, Mehrwert und Hochwertigkeit sind für knapp drei Viertel besonders wichtig. Möchten Werbetreibenden mit ihrer Native-Advertising-Kampagne einen positiven Effekt beim Verbraucher erzielen, so sollten sie einige zentrale Dos and Don’ts bei der Umsetzung beachten.

Dos and Don't, Quelle: G+J Media Sales EMS

Der Vergleich von Personengruppen mit Kontakt zu Native-Advertising-Kampagnen zu Internet-Nutzern ohne Kampagnenkontakt oder reinem Kontakt zum Display-Kampagnenflight belegt das Wirkpotenzial von gut gestalteten Native-Advertising-Kampagnen:

  • Bei Personen mit Kontakt zu Native-Advertising-Kampagnen können sich doppelt so viele an die Kampagne der Marke erinnern.
  • User, mit mindestens einen Kontakt mit der Native-Advertising-Integration, sollen im Nachhinein eine höhere Markensympathie offenbart haben.
  • Beim Native-Advertising werden die Spezifika von Marke oder Produkt in einer anderen Ebene vermittelt, verglichen zu reinen Displayflights. Marken genießen ein besseres Markenimage bei Nutzern mit Native-Advertising-Kontakt.
  • Auch die Kauf- und Nutzungsbereitschaft soll in der Gruppe mit Native-Advertising-Kontakt deutlich höher ausfallen als in den Vergleichsgruppen.
    Die Studienergebnisse finden Sie hier.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Blockchain - Ultimative Technologie für Transparenz und Media-Safety? am 14. April 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

... sind 90-minütige Mini-Konferenzen zu den wichtigsten Themen im digitalen Advertising und Marketing getrieben von den inhaltlichen Schwerpunkten: Video, Mobile, Programmatic & Adtech sowie Martech. Als Mix aus Studio- und Digital-Event, präsentiert ADZINE LIVE Vorträge, Cases und Diskussionen. Zu jeder Ausgabe begrüßen wir einen Gast im Studio, weitere Experten werden per Videokonferenz hinzugeschaltet. Neben dem Zugang zur Videoaufzeichnung, erhalten alle Zuschauer ein Themen-Paper (PDF) passend zur jeweiligen Ausgabe, in dem wir die Relevanz des Themas sowie die Vortrags- und Diskussionsergebnisse anschließend zusammenfassen. Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren