PERFORMANCE

Publicis Groupe angeblich an Criteo Übernahme interessiert

1. September 2014 (gy)

Laut einem Bericht des Branchenmagazins AdExchanger steht die französische Publicis Groupe kurz vor einer Übernahme des Targetinganbieters Criteo. Adexchanger beruft sich auf die französische Finanztageszeitung Les Échos. Demnach sei die Übernahme bereits seit drei Monaten geplant und könne jeden Tag zum Abschluss kommen.

Erst Anfang dieses Jahres blies die Publicis Groupe die Fusion mit der Omnicom Group ab. Doch vielleicht hat die französische Werbeholding diesmal etwas mehr Glück mit ihren Zukäufen. Bislang hat aber keines der beiden Unternehmen die Übernahmepläne bestätigen wollen. Derzeit hat Criteo einen Börsenwert von 2 Mrd. US-Dollar und verzeichnete im zweiten Quartal 2014 einen Umsatz von 221 Mio. US-Dollar. Als kolportierter Kaufpreis stehen 3 Mrd. US-Dollar im Raum. Für Publicis könnte eine Criteo-Übernahme in zweifacher Weise Sinn machen: Mit Criteo hätte Publicis ein Gegengewicht zur Einkaufsplattform Xaxis des Wettbewerbers WPP und man würde bessere Möglichkeiten im Mobile Advertising und Mobile Targeting haben. Erst kürzlich hat das Ctiteo Ad-X Tracking, ein Unternehmen zum Tracking der Performance von mobilen Kampagnen, übernommen und zudem Mollie Spilman als neue CRO eingestellt.

Quelle: AdExchanger

EVENT-TIPP ADZINE Live - Das neue Contextual & Semantic Targeting - Cookielose Adressierbarkeit in digitalen Kanälen? am 07. October 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Tage adressierbaren Web-Traffics, der auf Third-Party Cookies basiert ist gezählt. Aufgrund restriktiver Browsereinstellungen und der konsequenten Umsetzung der Vorgaben aus der DSGVO, werden alternative Konzepte gebraucht, damit Werbung weiterhin ihren Weg zur richtigen Zielgruppe findet. Die meisten Beteiligten der Angebots- und Nachfrageseite in der digitalen Werbewirtschaft setzen auf einen Mix aus Verfahren und Ansätzen. Jetzt anmelden!