ADTECH

Nugg.ad erhält ePrivacySeal

1. September 2014 (gy)

Nach adsquare erhält jetzt auch nugg.ad das ePrivacySeal und somit die europaweite Zertifizierung über die Datenschutzkonformität seiner Technologien. Die Zertifizierung umfasst nugg.ads Predicitve Behavioural Targeting, Audience Analytics, Mobile Solutions, Data Solutions, Location Based Advertising und Programmatic Premium Solutions.

Nugg.ad ergreift diverse Maßnahmen, um den Datenschutz von Nutzern unter Einhaltung europäischen Rechts zu jedem Zeitpunkt zu gewährleisten. Alle Daten werden ausschließlich in deutschen Rechenzentren bearbeitet. Die für Targeting-Zwecke verwendeten Daten aus dem Surfverhalten von Nutzern werden auf den Webseiten von Kunden des Technologie-Anbieters erhoben und in einem Cookie gespeichert. Der Cookie ist jederzeit durch den Nutzer löschbar und seine Lebensdauer auf 26 Wochen begrenzt. Nugg.ads System verzichtet auf die Verwendung von unmittelbar personenbeziehbaren Daten. Auch die IP-Adresse wird durch einen Drittanbieter anonymisiert, sodass weder der Technologie-Anbieter noch seine Kunden Zugriff auf diese haben.

„Die Zertifizierung mit dem Siegel “ePrivacySeal“ freut uns sehr, denn sie bestätigt unsere Unternehmensphilosophie, Datenschutzkriterien weit über die branchenüblichen Standards einzuhalten“, sagt Christian Pfeiffer, Data Protection Officer bei nugg.ad. „Insbesondere die Auszeichnung unserer Programmatic Premium Solutions und unser datenschutzkonformer Umgang in der “machine-to-machine“-Kommunikation durch ‘Winnie‘ freut uns sehr, da unsere Lösung somit noch mehr Vertrauen im Markt genießen wird.“

Prof. Dr. Christoph Bauer, Geschäftsführer von ePrivacyconsult, stellt dazu fest: „nugg.ad ist in der Branche der digitalen Medien seit langem ein Vorreiter im Bereich Datenschutz und hat sich durch positive Bewertungen in unseren technischen und rechtlichen Datenschutz-Gutachten bestens qualifiziert. Nugg.ad beweist damit, dass die Produkte ein hohes Vertrauen genießen können.“

EVENT-TIPP ADZINE Live - Cookieless Tracking und Consent-Optimierung Hand in Hand am 02. December 2021, 11:00 - 12:00 Uhr

Wer seine Online-Aktivitäten auch in Zukunft aktiv steuern und optimieren möchte und damit nichts dem Zufall überlassen möchte, sollte einerseits die cookielosen Möglichkeiten des Trackings ausschöpfen, aber auch gleichzeitig die Einholung der Einwilligung zur Datenverarbeitung von seinen Nutzern optimieren. Idealerweise verbindet man beide Ansätze zu einem integrierten, abgestimmten Vorgehen. Denn je mehr Insights Marketer über ihre digitalen Besuchern haben, desto besser die Experience und relevanter das Angebot für die Kunden und damit auch größer der Impact auf das eigene Geschäft und den Umsatz. Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren