Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING - Mediennutzung

Parallelnutzung von TV und Internet steigert den Medienkonsum

2. September 2014 (gy)

Durch die parallele Nutzung von TV und Internet verbingen die Menschen immer mehr ihrer Zeit mit dem Medienkonsum. Inzwischen liegt die parallele Nutzung von TV und Internet durchschnittlich bei 58 Prozent, was einer Steigerung von über 20 Prozent innerhalb der letzten zwei Jahre entspricht. Dabei findet keine Kannibalisierung, sondern eine additive Ergänzung der Medien statt. Parallelnutzer sehen pro Tag auch 50 Minuten mehr fern, verbringen 45 Minuten mehr Zeit mit Messengern und surfen 55 Minuten länger im Internet. Das ergab die Mediennutzungsstudie "Media Activity Guide" von SevenOne Media.

SevenOne Media hat seine langjährige Studie „Mediennutzung“ grundlegend überarbeitet und als  „Media Activity Guide 2014“ an die Fragestellung der neuen, vielfältigen Medienrealität angepasst. Die seit 1999 jährlich erscheinende Bestandsaufnahme des Mediennutzungsverhaltens der Deutschen wurde somit auf die Anforderungen der Zukunft ausgerichtet und analysiert, wie die einzelnen Mediengattungen von den Menschen in ihren Alltag integriert werden.

Kernergebnis: Das lineare Fernsehen bleibt allen Tendenzen zum Trotz das meist genutzte Medium.
Die tägliche Nutzungsdauer beträgt in der Zielgruppe 14+  bei 260 Minuten. In der jüngeren Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen liegt TV mit 152 Minuten an der Spitze, gefolgt von Internet mit einer inhaltlichen Nutzungsdauer von 142 Minuten. 95 Prozent der TV-Nutzungsdauer entfallen auf klassischen, linearen Fernsehkonsum.Während das Lesen bei den Jungen nicht mehr im Trend liegt, fällt das Zeitbudget für Gaming jedoch deutlich höher aus. Die 14- bis 29-Jährigen spielen im Durchschnitt fast eine Stunde am Tag. Besonders bei den 14- bis 29-Jährigen dient das Internet nicht nur dem Medienkonsum, sondern auch als Übertragungskanal und Kommunikationsmittel.

Basis (14+ Jahre: 2013: 1501 Fäll; Flächeninhalt ist maßstabsgetreu zur Nutzungsdauer: Quelle:SevenOne Media

Die meiste Zeit verbringen Internet-Nutzer mit dem Lesen und Schreiben von E-Mails, jedoch gibt es altersspezifische Unterschiede in den Vorlieben. So haben die 30- bis 39-Jährigen die höchste Affinität zum Streamen von Musik über Dienste wie Deezer oder Spotify. Die 14- bis 29-Jährigen bevorzugen Soziale Netzwerke und verbringen durchschnittlich 45 Minuten pro Tag auf Facebook und anderen sozialen Plattformen. Insgesamt verbringt diese Altersgruppe jedoch 5 Stunden täglich mit jeglicher Form von Kommunikation (Messenger, E-Mail, Telefonie etc.). Die Nutzung von Online-Video zeigt eine steigende Tendenz. So schaut der Deutsche täglich durchschnittlich zehn Minuten Online-Videos, wobei kostenloser Content bevorzugt über mobile Endgeräte oder den PC abgerufen werden.

Seit 2010 wächst die Parallelnutzung von TV und Netzt deutlich, getrieben von Tablets und Smartphones. Die Parallelnutzung liegt jetzt bei 25 Prozent, was einem Anstieg von über 20 Prozent innerhalb der letzten zwei Jahre gleicht. 80 Prozent der Menschen, die Im TV auf ein bestimmtes Produkt aufmerksam werden und im Anschluss im Internet danach recherchieren, haben auch schon direkt online gekauft, so die Erkenntnisse der Studie.

„Mit dem, Media Activity Guide 2014‘ führen wir unsere intensive Forschung zur Mediennutzung konsequent fort. Die Studie liefert ein differenziertes Bild der Mediennutzung in Deutschland und dokumentiert die unvermindert hohe Relevanz des Mediums Fernsehen für die Menschen. Darüber hinaus zeigt sie wichtige Entwicklungstendenzen auf. Mit der zunehmenden Verbreitung mobiler Online-Devices verfügen die Menschen beispielsweise über einen direkten Rückkanal, der im TV gesetzte Impulse in unmittelbare Transaktion verwandeln kann. Dies ist für die Werbewirtschaft von entscheidender Bedeutung“, so Guido Modenbach, Geschäftsführer SevenOne Media.