PROGRAMMATIC

Amazon plant eigene Werbeplattform

25. August 2014 (asg)

Laut eines Berichts des Wall Street Journals (WSJ) plant Amazon die Eröffnung einer eigenen Werbeplattform namens Amazon Sponsored Links. Mit Amazon Sponsored Links will der E-Commerce-Gigant noch in diesem Jahr starten und Google Adwords Konkurrenz bieten. Amazon könnte auf die Millionen Einkaufspräferenzen seiner Kunden zurückgreifen, um so passende Anzeigen auszuwählen und zu präsentieren.

Ein Werbefachmann des WSJ ist der Ansicht, dass Amazon aufgrund der enormen Datenbasis einen gewaltigen Wettbewerbsvorteil hätte und somit so gut wie kein anderer Konkurrent Werbeanzeigen zielgerichtet und passend aussteuern könnte. Bislang ist Amazon Kunde bei Google, um Onlinewerbeanzeigen zu schalten. Auf Amazons Webseite werden unter anderem Google-Textanzeigen eingeblendet. Amazon könnte mit der eigenen Werbeplattform Provisionen einbringen und Google dadurch schaden. Der Online-Händler könnte auch das Angebot Dritter zum Ausspielen der Online-Werbeanzeigen anbieten. Dennoch kann es schwer werden Werbekunden anzulocken, da Google Adwords bereits 14 Jahre existiert, so das WSJ.

Quelle: The Wall Street Journal

EVENT-TIPP ADZINE Live - Das neue Contextual & Semantic Targeting - Cookielose Adressierbarkeit in digitalen Kanälen? am 07. October 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Tage adressierbaren Web-Traffics, der auf Third-Party Cookies basiert ist gezählt. Aufgrund restriktiver Browsereinstellungen und der konsequenten Umsetzung der Vorgaben aus der DSGVO, werden alternative Konzepte gebraucht, damit Werbung weiterhin ihren Weg zur richtigen Zielgruppe findet. Die meisten Beteiligten der Angebots- und Nachfrageseite in der digitalen Werbewirtschaft setzen auf einen Mix aus Verfahren und Ansätzen. Jetzt anmelden!